Forschungsbereich
Tribologie und Oberflächengestaltung

 

Der Erfolg umformtechnischer Prozesse wird maßgeblich durch die Wechselwirkungen in der Wirkfuge zwischen Werkzeug und Werkstück bestimmt. Diese werden durch ein komplexes Zusammenspiel zwischen der mechanischen Beanspruchung, den physikalisch-chemischen Einflüssen von Schmierstoffen, Oberflächenbeschichtungen und -strukturen hervorgerufen. Eine erfolgreiche Auslegung umformtechnischer Prozesse muss folglich die oben genannten tribologischen Einflüsse auf das Prozessergebnis berücksichtigen.

Schwerpunktthemen:

  • CVD- und PVD-Hartstoffbeschichtungen
  • Einsatz keramischer Werkzeuge
  • Alternative Schmierstoffe
  • Ermittlung von Reibwerten
  • experimentelle und numerische Untersuchungen von Oberflächenbehandlungsprozessen
  • Simulation von Umformprozessen zur Identifikation tribologischer Prozessrandbedingungen
  • Verschleißanalyse
  • physikalisch-chemische Analysen von Schmierstoffen

 



 

Haben Sie Anfragen zu diesem Forschungsbereich?

Ansprechpartner(in):
Anton Shirobokov, M.Sc. RWTH
 
Cluster Produktionstechnik 3A 344
Tel.: +49 241 80-28212
Fax: +49 241 80-22293
Mail: A.Shirobokov@wzl.rwth-aachen.de

 

  • Aktuelle Projekte
  • Veranstaltungen
  • Veröffentlichungen
  • aktuelle Angebote für studentische und wissenschaftliche Arbeiten in diesem Forschungsbereich