Forschungsbereich
Statische und dynamische Bewertung soziotechnischer Fertigungssysteme

 

Die Prozessbeherrschung und das technologische Know-how sind die wesentlichen Alleinstellungsmerkmale des Produktionsstandortes Deutschland. In heutigen Bewertungsprozessen, wie z.B. im Rahmen von Kapitalbeschaffungsmaßnahmen oder dem Kauf von Unternehmensanteilen, werden jedoch produktionstechnologische Aspekte meist vollkommen vernachlässigt.
Zielsetzung des von der DFG unter dem Geschäftszeichen KL 500/109-1 geförderten Forschungsprojektes ist daher die hollistische Modellierung und reaktive Bewertung soziotechnischer Fertigungssysteme. Im Fokus stehen dabei sowohl die Betrachtung des sozialen als auch des technischen Subsystems. Während das technische System im Wesentlichen alle praktisch umgesetzten naturwissenschaftlichen Erkenntnisse umfasst, beinhaltet das soziale Subsystem die im Unternehmen verfügbaren Fähigkeiten und das implizite Know-how in den Köpfen der Mitarbeiter. Darüber hinaus hat die Organisation dieses soziotechnischen Systems unter Berücksichtigung der unternehmensspezifischen Ziele einen entscheidenden Einfluss auf das dynamische Verhalten des Systems.

Im Rahmen dieses Forschungsvorhabens wird daher ein Beschreibungsmodell für soziotechnische Fertigungssysteme erarbeitet. Grundlegende Zusammenhänge und die emergenten Eigenschaften soziotechnischer Fertigungssysteme werden erstmalig erarbeitet und dargestellt. Durch die holistische Modellierung der beiden Subsysteme sowie deren Relationen/ Organisation kann das soziotechnische System in einem hollistischen Ansatz bewertet werden. Durch die Identifikation geeigneter Referenzmodelle kann die Nachhaltigkeit des Fertigungssystems sowohl unter statischen Bedingungen als auch als Reaktion auf Effekte dynamischer Märkte, wie z. B. Veränderungen der Variantenvielfalt, des Produktspektrums und des Produktionsvolumen, modelliert bewertet werden.

 



 

Haben Sie Anfragen zu diesem Forschungsbereich?

Ansprechpartner(in):
Dr.-Ing. Jens Stauder
Gruppenleiter(in)
Herwart-Opitz-Haus 54A 405
Tel.: +49 241 80-27429
Fax: +49 241 80-22293
Mail: J.Stauder@wzl.rwth-aachen.de

 

  • Aktuelle Projekte
  • Veranstaltungen
  • Veröffentlichungen
  • aktuelle Angebote für studentische und wissenschaftliche Arbeiten in diesem Forschungsbereich