Abteilung Abtragende Fertigungsverfahren
Maschinenpark und Prüfstände

 

Nach dem Brand im Februar 2016 konnten wir insbesondere durch die Hilfe der zahlreichen Industriepartner einen umfangreichen Maschinenpark wieder aufbauen.

Die Abteilung Abtragende Fertigungsverfahren verfügt über einen umfangreichen und modernen Maschinenpark. Mit diesem können anhand der relevanten Verfahrensvarianten Untersuchungen durchgeführt werden. Ausgerüstet mit Sensortechnik zur Überwachung von Strom- und Spannungserläufen, Prozesskräften und Maschinenpositionsdaten ist eine umfangreiche Prozessdatenaufnahme und Auswertung möglich. Ferner kann das WZL auf einen eigenen Messraum mit umfangreicher Messtechnik zurückgreifen, um Werkzeuge und Werkstücke hochpräzise erfassen zu können. Damit können sowohl grundlagenorienterte Forschungsarbeiten, sowie individuelle Untersuchungen erfolgreich bearbeitet werden.

Weitere Prüfstände, Messtechnik und Metallographie:
- Rumul Cracktronik für Biegewechselfestigkeitsuntersuchungen (Charakterisierung des Oberflächeneinflusses EDM und ECM)
- Equipment zur Messung hochfrequenter Strom- und Spannungsverläufe
- Klimatisierter Messraum mit KMG, taktilen und optischen Messgeräten
- Metallographie mit REM, Auflichtmikroskopie, Eigenspannungsbestimmung

 



 

Haben Sie Anfragen zu diesem Forschungsbereich?

Ansprechpartner(in):
Dr.-Ing. Andreas Klink
Oberingenieur
ADITEC-Gebäude 218
Tel.: +49 241 80-28242
Fax: +49 241 80-22293
Mail: A.Klink@wzl.rwth-aachen.de

 

  • Aktuelle Projekte
  • Veranstaltungen
  • Veröffentlichungen
  • aktuelle Angebote für Studien- und Diplomarbeiten in diesem Forschungsbereich