Forschungsbereich
Neue Werkstoffe

 

Die stetige Entwicklung neuer Werkstoffe ist unabdingbar für innovative Produkte mit verbesserten Eigenschaften, beispielsweise aus der Automobiltechnik-, der Luft- und Raumfahrt- oder der Medizintechnik. Zur Fertigung dieser Produkte müssen die Werkstoffe oftmals schleiftechnisch zerspant werden. Für eine wissensbasierte Prozessauslegung werden in der Gruppe Schleiftechnik daher Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge bei der Schleifbearbeitung neuer Werkstoffe erforscht. Im Fokus dieser Forschungsbemühungen steht daher die Untersuchung des Einflusses von z. B. den physikalischen Werkstoffeigenschaften auf die Spanbildung im Schleifprozess und somit auf das Prozessergebnis.

Schwerpunktthemen:

  • Polykristalliner Diamant (PKD)
  • Stahlwerkstoffe
  • Faserverstärkte Keramiken (CMCs)
  • Titanaluminide
  • Nickelbasislegierungen
  • Hartmetalle
  • Werkstoffanalysen
  • Analyse von Spanbildungsmechanismen

 



 

Haben Sie Anfragen zu diesem Forschungsbereich?

Ansprechpartner(in):
Christian Wirtz, M.Sc. M.Sc.
Gruppenleiter(in)
Herwart-Opitz-Haus 54A 408
Tel.: +49 241 80-27367
Fax: +49 241 80-22293
Mail: C.Wirtz@wzl.rwth-aachen.de

 

  • Aktuelle Projekte
  • Veranstaltungen
  • Veröffentlichungen
  • aktuelle Angebote für studentische und wissenschaftliche Arbeiten in diesem Forschungsbereich