Forschungsbereich
Life Cycle Assessment in der Technologieplanung

 

Die Rahmenbedingungen für produzierende Unternehmen in Deutschland sind gekennzeichnet durch eine zunehmende Anzahl gesetzlicher Auflagen sowie durch eine Verknappung kritischer Rohstoffe. Dies führt dazu, dass Unternehmen vermehrt eine Verringerung der Umweltbelastung in der Nutzungsphase ihrer Produkte anstreben, um den Ressourcenbedarf ihrer Kunden zu minimieren. In bestehenden Ansätzen zur Erstellung von Ökobilanzen werden die Einflüsse von Fertigungstechnologien auf den Ressourcenbedarf nur unzureichend berücksichtigt. Die Einbeziehung dieser Einflüsse in Methoden zur Erstellung von Ökobilanzen lässt signifikante Ressourceneinsparungen erwarten, da Technologieketten zielgerichtet ressourcenschonend gestaltet werden können.

Im Rahmen des DFG-Projektes „Produktlebenszyklusorientierte Bewertung von Fertigungsverfahren“ befasst sich die Gruppe Technologieplanung mit der Erstellung von Ökobilanzen in der Werkzeugfertigung unter Berücksichtigung der Einflüsse von Fertigungstechnologien. Der Forschungsschwerpunkt liegt auf der Herstellungs- und Nutzungsphase der Werkzeuge, da in diesen Phasen die größten Auswirkungen der eingesetzten Fertigungstechnologien auf die Ökobilanz erwartet werden.

 



 

Haben Sie Anfragen zu diesem Forschungsbereich?

Ansprechpartner(in):
Timm Grünebaum, M.Sc. RWTH M.Sc.
 
Cluster Produktionstechnik 3A 358
Tel.: +49 241 80-28186
Fax: +49 241 80-22293
Mail: T.Gruenebaum@wzl.rwth-aachen.de

 

  • Aktuelle Projekte
  • Veranstaltungen
  • Veröffentlichungen
  • aktuelle Angebote für studentische und wissenschaftliche Arbeiten in diesem Forschungsbereich