WZL - Pressemitteilung

 

20. Business Forum Qualität: Smart Quality – QM im Zeitalter von Industrie 4.0

Das Schlagwort »Industrie 4.0« fasst die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung der gesamten Wertschöpfungskette in einem Begriff zusammen: Bauteile melden ihren Werkzeugmaschinen, dass sie bereit für den nächsten Bearbeitungsschritt sind, und Produktionsanlagen bestellen selbstständig Ersatzteile, bevor es zu einem Ausfall kommt. Der Wandel, der damit in vielen Unternehmen einhergehen wird, birgt neue Herausforderungen für Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung und fordert neue Lösungsansätze.

In der 20. Auflage des »Business Forum Qualität« am 12. und 13. September 2016 stellen das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT und das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen aktuelle Entwicklungen zum Thema »Smart Quality – QM im Zeitalter von Industrie 4.0« zur Diskussion. Hochkarätige Referenten aus Industrie und Forschung berichten im Rahmen zweier Fachforen über wichtige Trends und Best Practices.

Das Fachforum »Smart Products« widmet sich den Herausforderungen und Aufgaben des Qualitätsmanagements in der Entwicklung, Herstellung und Feldphase intelligenter Produkte. Neben praktischen Lösungsansätzen aus verschieden Branchen des Maschinenbaus kommen hier sowohl die Chancen als auch die Risiken intelligenter Produkte zur Sprache. Das Fachforum »Smart Production« stellt sich der Frage, was Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung in einer zunehmend digitalisierten und vernetzen Produktion leisten müssen. In verschiedenen Beiträgen teilen die Referenten ihre Vorstellungen von den Aufgaben und der Arbeitsplatzgestaltung des »digital unterstützten Mitarbeiters«.

Im Mittelpunkt des Business Forum Qualität stehen wie immer der persönliche Austausch und die Diskussion zwischen Referenten, Teilnehmern und Wissenschaftlern. Die Veranstaltung beleuchtet die gesamte industrielle Wertschöpfungskette und wendet sich damit an Fach- und Führungskräfte aus Entwicklung, Produktion, Einkauf, Controlling, Strategieentwicklung und Qualitätsmanagement.

Das Veranstaltungsprogramm und Informationen zur Teilnahme finden Interessenten auf der Website

Presseinformation als Download