Karriere am WZL

 

als studentische Hilfskraft

am Forschungsbereich Getriebetechnik, Gruppe Technologie der Zahnradfertigung
 

HiWi (m/w) in der Softwareentwicklung für die Prozessimulation

In der Abteilung für Getriebetechnik am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen beschäftigen wir uns unter anderem mit der Simulation von Fertigungsprozessen. Dazu gehört zum einen die Entwicklung von Algorithmen zur Abbildung der Prozess- und Maschinenkinematik sowie der Kontaktbedingungen zwischen Werkzeug und Werkstück. Zum anderen werden die entwickelten Algorithmen in die Software implementiert.

SPARTApro ist eine der erfolgreichsten Softwarelösungen zur Simulation des Wälzfräsprozesses. Um die Entwicklung voranzutreiben und neue Anwendungen zu erschließen suchen wir Studentinnen und Studenten, die uns mit der Entwicklung von Algorithmen und/oder der Programmierung unterstützen.

 
Deine Aufgabe ist es die Software kontinuierlich weiter zu entwickeln und mit neuen Funktionen auszustatten bzw. diese prozessstabil auszulegen. Des Weiteren ist es angedacht, die Software um ein komplett neues Verfahren zu erweitern.
 
Voraussetzungen:
  • Motivation und Selbstständigkeit
  • Programmierkenntnisse in einer beliebigen Sprache
  • Sehr gute Deutschkenntnisse


Wir bieten:
  • Umfangreiche Betreuung
  • Flexible Zeiteinteilung
  • Offenes und nettes Arbeitsklima
  • Möglichkeit zur Mitwirkung an Publikationen von Forschungsergebnissen

Arbeitszeit: 10,00 Wochenstunden

Ansprechpartner(in):
Adrianos Georgoussis, Dipl.-Ing
 
Herwart-Opitz-Haus 53B 319
Tel.: +49 241 80-27311
Fax: +49 241 80-22293
Mail: A.Georgoussis@wzl.rwth-aachen.de