Karriere am WZL

 

Masterarbeit oder Bachelorarbeit

am Forschungsbereich Getriebetechnik, Gruppe Technologie der Zahnradfertigung
 

Praxisnahe BA/MA zum Korneingriff beim Schleifen von PKW-Zahnrädern

Zahnräder in Fahrzeuggetrieben werden heute meistens durch Wälzschleifen bearbeitet. Dadurch werden Fertigungsgenauigkeiten von wenigen Mikrometern erreicht. Um eine gezielte Prozessauslegung zu ermöglichen und eine hohe Bauteilqualität sicherzustellen, wird am WZL ein Prozessmodell für das Wälzschleifen entwickelt. Dieses Modell wird momentan um den Einzelkorneingriff erweitert. Dies bedeutet, dass der Kontakt zwischen den einzelnen Körnern der Schleifschnecke und dem Zahnrad abgebildet wird.

Während der BA/MA/PA sollen Schleifkörner mit hochgenauer Messtechnik untersucht und charakterisiert werden. Anschließend werden praktische Versuche zum Einkornritzen auf einer Schleifmaschine durchgeführt und ausgewertet. Insgesamt bekommst du die Möglichkeit, viele verschiedene Messgeräte (optische Geometriemessung, taktile Geometriemessung, Kraftmessung, Rauheitsmessung...) kennenzulernen und selbstständig anzuwenden. Die Untersuchungsergebnisse werden im Anschluss verwendet, um das existierende Prozessmodell zu erweitern. Je nach Art der Abschlussarbeit kann der Umfang der durchzuführenden Arbeiten flexibel angepasst werden.

 
Wir bieten:
- besonders nette Kollegen
- umfangreiche Betreuung
- praktische Arbeiten
- flexible Arbeitszeiten
- Einarbeitung in gängige Software
- gute Industriekontakte in In- und Ausland
- bei guten Leistungen Übernahme als Hiwi
 
Voraussetzungen:
- selbständiges, motiviertes Arbeiten
- Bereitschaft sich in neue Themen einzuarbeiten
Zeitaufwand: 400,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Mareike Solf, M.Sc.
 
Herwart-Opitz-Haus 53B 301
Tel.: +49 241 80-26290
Fax: +49 241 80-22293
Mail: M.Solf@wzl.rwth-aachen.de