Karriere am WZL

 

Studienarbeit oder Bachelorarbeit oder - bitte auswählen -

am Forschungsbereich Produktionssystematik, Abteilung Unternehmensentwicklung, Gruppe Kompetenzmanagement
 

Erarbeitung einer Planungs- und Steuerungslogik für einen digitalen Planungstisch in der Einzel- und Kleinserienfertigung

Ausgangssituation
Die Einzel- und Kleinserienfertigung zeichnet sich durch eine hohe Hetero-genität der Fertigungsprozesse aus. Da die Erzeugnisse der Einzel- und Kleinserienfertigung den individuellen Kundenanforderungen entsprechend überwiegend als Unikate gefertigt werden, gleicht kaum ein Auftrag voll-ständig einem Anderen. Neben der Komplexität des Aufbaus und der Her-stellung der Erzeugnisse wird die Einzel- und Kleinserienfertigung auch mit späten Kundenänderungswünschen sowie mit Reparatur- und Instandhal-tungsaufträgen konfrontiert, die kurzfristig und unangekündigt anfallen. Aufgrund dieser Umstände kommt es zu häufigen Umplanungen, Umpriori-sierungen sowie einem insgesamt hohen Steuerungsaufwand im Ferti-gungsablauf, da eine einmal vorgenommene Planung nur eine sehr kurze Gültigkeit aufweist.
Im Rahmen eines Forschungsprojektes mit dem Titel „PrioTisch“ soll die transparente und dynamische Planung und Steuerung von Aufträgen durch den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien in der Einzel- und Kleinserienfertigung realisiert werden. In dem Konzept erfolgt die Bauteilablage auf einem digitalen mit gleichzeitiger Einlastung in das Planungssystem durch den zuständigen Mitarbeiter. Die Verknüpfung des interaktiven Steuerungstischs mit digitalen Endgeräten (z. B. Tablet-Computer) ermöglicht letztlich den Zugriff auf Planungssysteme und Da-tenbanken, so dass die benötigten Daten und Informationen zu jeder Zeit möglichst aktuell sind und folglich den Mitarbeiter optimal unterstützen.
Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung der zugrundeliegenden Planungs- und Steuerungslogik zur Realisierung des digitalen Planungstisches in einem industrienahen und kompetenten Forschungsteam.

Interesse geweckt? Dann melden Sie sich!
 
Voraussetzungen:
Geboten wird
Umfangreiche Betreuung
Abgegrenzte Aufgabenstellung
Schnelle Bearbeitung erwünscht
Startpaket relevanter Literatur
Einarbeitung in eine praxis- und anwendungsnahe Problemstellung und Zielsetzung

Zeitaufwand: 10,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
David Goertz, M.Sc.
 
Cluster Produktionstechnik 3B 552
Tel.: +49 241 80-26260
Fax:
Mail: D.Goertz@wzl.rwth-aachen.de