Karriere am WZL

 

als wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in)

am Forschungsbereich Technologie der Fertigungsverfahren, Abteilung Zerspantechnologie
 

Projektleiter im Bereich Simulation des Zerspanprozesses

Das Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen ist eines der führenden produktionstechnischen Forschungsinstitute der Welt. In enger Kooperation mit nationalen und internationalen Partnern aus Industrie und Forschung widmen wir uns Forschungs- und Entwicklungsthemen aus nahezu allen Bereichen der Produktionstechnik.
Die Abteilung Zerspantechnologie des Lehrstuhls für Technologie der Fertigungsverfahren befasst sich intensiv mit Fertigungsverfahren wie Drehen, Bohren, Fräsen, Räumen u. ä.. Forschungsschwerpunkte sind die Simulation von Fertigungsprozessen, Verfahrensentwicklungen und -optimierungen sowie die Einsatzplanung von Fertigungsprozessen. Durch langjährige Forschungstätigkeit wurden umfangreiche Kenntnisse im gesamten Bereich der Zerspanung erworben. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie werden moderne Technologien zur Anwendungsreife erarbeitet. Durch veränderte technologische und wirtschaftliche Randbedingungen müssen technologische Konzepte ständig an aktuellen Entwicklungen gemessen, überprüft und verbessert werden

 
Zur präzisen Vorhersage von Werkzeug- und Bauteilverhalten werden zunehmend Prozesssimulationen eingesetzt. Wir entwickeln zu diesem Zweck Multiphysik-Simulationsmodelle und verwenden numerische Verfahren zur Lösung von strukturmechanischen und fluiddynamischen Problemen (FEM, CFD, etc.).

Den Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit innerhalb dieser Abteilung bildet die eigenverantwortliche Bearbeitung eines öffentlich-geförderten Forschungsprojektes auf dem Gebiet der Zerspansimulation und der Transfer der erarbeiteten Ergebnisse in die industrielle Praxis. Dabei umfasst ihr Aufgabenspektrum die Analyse zerspantechnischer Vorgänge mittels experimenteller und numerischer Methoden. Weitere Aufgaben bestehen in der eigenverantwortlichen Bearbeitung industrieller Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Zerspantechnik sowie in der Ausübung von Lehrtätigkeiten.
Zu Ihren Tätigkeiten gehören
  • die eigenverantwortliche Bearbeitung von anspruchsvollen Forschungs- und Entwicklungsprojekten auf dem Gebiet der Zerspansimulation inkl. Planung, Durchführung und Auswertung von Simulationen mit der Methode der finiten Elemente (FEM) sowie Zerspanversuchen in enger Kooperation mit führenden nationalen und internationalen Forschungsinstituten und Industrieunternehmen,
  • Projektakquise, Projektleitung und Projektkoordination,
  • die Ausübung von Lehrtätigkeiten an der RWTH-Aachen (Vorlesung, Übung, Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten),
  • die Leitung eines Forschungsteams bestehend aus wissenschaftlichen, nicht wissenschaftlichen und studentischen Mitarbeitern und
  • die Organisation und Betreuung von Seminaren, Konferenzen und Workshops.
 
Voraussetzungen:
  • Abgeschlossenes technisches Studium (Uni/TH), vorzugsweise Maschinenbau oder Werkstoffwissenschaften
  • gute Studienleistungen
  • Ideenreichtum, Engagement im Team, Beharrlichkeit, problemlösendes Denken
  • Deutsch und Englisch in Wort und Schrift
  • Grundkenntnisse in den Bereichen Prozesssimulation (FEM) wünschenswert
Zeitaufwand: 39,50 Arbeitsstunden
Vergütung: TV-L E13
 

Ansprechpartner(in):
Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing.
Benjamin Döbbeler
Oberingenieur
Manfred-Weck-Haus 115a
Tel.: +49 241 80-28251
Fax: +49 241 80-22293
Mail: B.Doebbeler@wzl.rwth-aachen.de