Karriere am WZL

 

Masterarbeit oder Bachelorarbeit

am Forschungsbereich Getriebetechnik, Gruppe Technologie der Zahnradfertigung
 

Schleifen von Kegelrädern für LKW- und PKW-Antriebe

Geschliffene Kegelräder werden beispielsweise in LKW und PKW eingesetzt, um die Leistung vom Antrieb auf die angetriebenen Achsen zu übertragen. Die Fertigung der Kegelräder muss auf wenige Mikrometer genau sein und eine negative Beeinflussung der Bauteilrandzone durch das Schleifen muss verhindert werden. Aus diesem Grund wird der Kegelradschleifprozess am WZL untersucht und simuliert.

In enger Zusammenarbeit mit Industriepartnern werden Versuche und Simulationen von Dir durchgeführt und ausgewertet um die Prozesskraft beim Kegelradschleifen zu bestimmen. Dabei stehen der Kontakt zwischen Schleifscheibe und Zahnrad und Auswirkungen des Prozesses auf die Bauteileigenschaften im Vordergrund. Deine Arbeit soll dazu beitragen, die Kraft beim Kegelradschleifen vorherzusagen und auf diese Weise die Prozessauslegung zu optimieren.

 
Wir bieten:
- nette Kollegen
- umfangreiche Betreuung
- flexible Arbeitszeiten
- Einarbeitung in gängige Software (SolidWorks, Matlab)
- gute Industriekontakte in In- und Ausland
 
Voraussetzungen:
- selbständiges, motiviertes Arbeiten
- Bereitschaft sich in neue Themen einzuarbeiten
- gute Deutsch- und Englischkenntnisse
Zeitaufwand: 400,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Mareike Solf, M.Sc.
 
Herwart-Opitz-Haus 53B 301
Tel.: +49 241 80-26290
Fax: +49 241 80-22293
Mail: M.Solf@wzl.rwth-aachen.de