Karriere am WZL

 

Masterarbeit oder Bachelorarbeit

am Forschungsbereich Produktionssystematik, Abteilung Fabrikplanung, Gruppe Montageplanung
 

Industrie 4.0 - Digitalisierung von Automatisierungsentscheidungen für die Fließmontage durch Simulation

Ausgangsituation:
Digitalisierung und Industrie 4.0 Anwendungen sind ein anhaltender Trend. Neben zahlreichen Anwendungsbereichen in der Produktion hält die Digitalisierung ebenfalls Einzug in die Planung. Klassische Methoden zum Treffen von Planungsentscheidungen werden durch digitale Lösungen ersetzt und damit die Planungsqualität verbessert. Eine häufige Aufgabe in der Montageplanung ist die Bestimmung eines optimalen Automatisierungsgrades. Obwohl die Montage bisher den Teil der Produktion mit dem geringsten Automatisierungsgrad darstellt, nehmen auch hier die technischen Möglichkeiten z.B. durch kollaborierende Roboter immer weiter zu. Um wirtschaftlich zu arbeiten sollte ein Montagesystem stets den optimalen Automatisierungsgrad besitzen. Dieser hängt von zahlreichen Faktoren ab. Simulation kann hier genutzt werden, um den Planer bei seiner Entscheidung zu unterstützen.

 
Deine Aufgaben:
Du entwickelst selbstständig ein allgemeingültiges Simulationsmodell einer Fließmontage. Dabei sind alle notwendigen Stellgrößen zu berücksichtigen, die von einer Automatisierungsentscheidung beeinflusst werden. Mit Hilfe der Simulationsergebnisse sollen Automatisierungsentscheidungen unterstützt bzw. weiter verbessert werden.
Für die Umsetzung der Simulation steht die Software Plant Simulation zur Verfügung. Vorkenntnisse sind daher wünschenswert, jedoch keine Voraussetzung, wenn du motiviert bist dich selbstständig einzuarbeiten. Die Arbeit erfolgt im Rahmen unseres Forschungsprojektes MAproFli (Multivariable Automatisie-rungsentscheidungen für die volumen- und produktflexible Fließmontage), wodurch die inhaltliche Relevanz und eine intensive Betreuung sichergestellt sind.

Geboten wird:
– Umfangreiche Betreuung
– Abgegrenzte Aufgabenstellung
– Eigenverantwortliche Durchführung
– Einbindung in das Forschungsprojekt MAproFli
– Experteneinblick in die Montageplanung am WZL
 
Voraussetzungen:
– Sehr gutes Studium im Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen (oder vergleichbares)
– Motivation, Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative
– Selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise
– Wünschenswert: Erfahrung mit Plant Simulation
Zeitaufwand: 300,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Katharina Müller, M.Sc. RWTH
 
ADITEC-Gebäude 009
Tel.: +49 241 80-20084
Fax: +49 241 80-22293
Mail: K.Mueller@wzl.rwth-aachen.de