Karriere am WZL

 

Masterarbeit oder Bachelorarbeit

am Forschungsbereich Getriebetechnik, Gruppe Getriebeberechnung und Fertigungssimulation
 

Optimierung der Zahnfußtragfähigkeit von Beveloidverzahnungen

Beveloidverzahnungen finden in vielen industriellen Produkten Anwendung. Die Verzahnungsart zeichnet sich durch die Realisierung kleiner Achskreuzwinkel <20° aus. Im Rahmen eines Forschungsprojekts mit führenden Firmen der Verzahnungsbranche wird die Zahnfußtragfähigkeit von Beveloids untersucht. Die Mikrogeometrie der Verzahnung hat dabei einen wesentlichen Einfluss auf die Zahnfußtragfähigkeit.
Ziel der Arbeit ist die Optimierung der Zahnfußtragfähigkeit einer Automobilverzahnung. Im Rahmen dieser Arbeit ist im ersten Schritt ein Simulationsmodell der Automobilverzahnung mit der FE-basierten Zahnkontaktanalyse aufzubauen. Im zweiten Schritt ist auf Basis eines geeigneten Versuchsplans ein Metamodell dieser Verzahnung zu erzeugen, auf dessen Basis eine Optimierung der Mikrogeometrie hinsichtlich der Zahnfußtragfähigkeit erfolgt.

 
Wir bieten:
  • Umfangreiche Einarbeitung und persönliche Betreuung
  • Anwendungsnahe Forschung
  • Hervorragende Kontakte zu Getriebeherstellern und Automobilindustrie
  • Motivierendes Arbeitsklima
  • Aussicht auf anschließende Promotion



Deine Aufgabe:
  • Aufbau eines Simulationsmodells der Automobilverzahnung in der FE-basierten Zahnkontaktanalyse
  • Auswahl einer geeigneten Methode zur simulativen Versuchsplanung und Metamodellierung
  • Optimierung der Zahnfußtragfähigkeit auf Basis des Metamodells
 
Voraussetzungen:
  • Motivation und Einsatzbereitschaft
  • Zuverlässigkeit und eigenständiges Arbeiten
  • Kenntnisse in Matlab oder Python von Vorteil
  • Interesse an Optimierungsmethoden
  • Gute Deutschkenntnisse


Zeitaufwand: 300,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Jens Brimmers, M.Sc.
 
Manfred-Weck-Haus 114
Tel.: +49 241 80-27737
Fax: +49 241 80-22293
Mail: J.Brimmers@wzl.rwth-aachen.de