Karriere am WZL

 

Masterarbeit oder Bachelorarbeit

am Forschungsbereich Technologie der Fertigungsverfahren, Abteilung Schleifen, Umformen und Technologieplanung, Gruppe Umformende Fertigungsverfahren
 

Gefügesimulation des Bleches nach der Wärmebehandlung

Am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen hast du die Möglichkeit, an industrienahen Forschungsprojekten im Bereich Um-formtechnik, die neuartigen Methoden für Gefügesimulationen während der Umformprozessen kennenzulernen. Die Gefügevorhersage vor und nach dem Umformprozess spielt eine wichtige Rolle für die Ermittlung der mechanischen Eigenschaften und des Formänderungsvermögens des Werkstoffs. Die Software MICRESS® erlaubt numerische Simulationen von Erstarrung, Kornwachstum, Rekristallisation, usw. und ist damit die zielführende Lösung zur Ermittlung von mechanischen Eigenschaften.

 
In Abhängigkeit von deiner wissenschaftlichen Aufgabenstellung entwickelst du ein numerisches mikromechanisches Modell eines Blechabschnitts aus einem Polykristallin oder Stahl mit Hilfe der Software MICRESS®. Das Ziel der Arbeit ist die Untersuchung des Einflusses der Behandlungsparametern wie Wärmebehandlungstemperatur, Standzeit, Kühlzeiten usw. auf das resultierende Gefüge des Bleches.

Sofern Werkstoffsimulation dein Interesse geweckt hat und du umfangreiche Antworten zu deinen offenen Fragen suchst, dann bewerbe dich gleich jetzt.

Eine individuelle Aufgabenabgrenzung werden wir bei einem ersten Treffen gemeinsam abstimmen und an deine Interessen und den Umfang deiner Arbeit anpassen.

Unser Angebot:

– Umfassende Betreuung
– Einarbeitung in umformtechnische Fertigungsprozesse und Versuchsmethoden
– Eigenständige Zeiteinteilung
– Klar abgegrenzte Aufgabenstellung
– Arbeiten von Zuhause möglich
– Unterstützung bei der Karriereplanung und Praktikumssuche

Ruf einfach an oder schreib eine E-Mail, damit wir uns persönlich kennenlernen können

Beginn: ab sofort.
 
Voraussetzungen:
Vorkenntnisse und Erfahrung mit der Umformtechnik oder der Finite-Elemente-Methode sind nicht erforderlich, aber auch nicht hinderlich. Wir verfügen über umfangreiche Erfahrung und Vorarbeiten, so dass eine schnelle und zielgerichtete Bearbeitung der Aufgabenstellung möglich ist. Damit sicherst du dir einen leichten Einstieg in die industrielle Praxis oder eine Hochschulkarriere.
Zeitaufwand: 11,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):

Dr.-Ing. Oksana Ozhoga-Maslovskaja
E-Mail: O.Ozhoga-Maslovskaja@wzl.rwth-aachen.de
Tel.: +49 241 80-27428, Fax: +49 241 80-22293