Karriere am WZL

 

Masterarbeit oder Bachelorarbeit

am Forschungsbereich Getriebetechnik, Gruppe Getriebeuntersuchung
 

Untersuchung des dynamischen Anregungsverhaltens schnelllaufender Getriebe

In den letzten Jahren hat eine immer stärkere Elektrifizierung der Fahrzeuge stattgefunden. In diesem Hinblick gewinnen schnelllaufende Getriebe insbesondere in der Automobilindustrie immer mehr an Bedeutung.

Durch die stetige Weiterentwicklung fordert die Industrie leistungsfähigere Maschinen bei gleichzeitig geringerem Gewicht und Bauvolumen. Aktuelle Konzepte zeigen den Trend zu Elektroantrieben mit einer sehr hohen Drehzahl von über 20.000 U/min. Der Konstrukteur und Fertigungstechniker von Fahrzeuggetrieben müssen sich somit zukünftig den neuen Anforderungen stellen, die sich mit den hohen Drehzahlen ergeben.

Das Lauf- und Geräuschverhalten von Getrieben spielt hierbei eine wesentliche Rolle. Daher sind bei der Auslegung von Zahnradgetrieben neben den statischen Lasten auch dynamische Zusatzlasten zu berücksichtigen.

 
In der Abteilung für Getriebetechnik des WZL wird das Einsatzverhaltens von Getrieben und Verzahnungen untersucht und simulativ abgebildet

Die Aufgabe dieser Arbeit besteht darin, das dynamische Anregungsverhalten von Abweichungen bei hohen Drehzahlen zu untersuchen, die sich aus dem Fertigungs- bzw. Montageprozess ergeben können.
 
Voraussetzungen:
- Motivation und Einsatzbereitschaft
- Spaß/Interesse an praktischen und theoretischen Tätigkeiten
- gute Deutschkenntnisse
Zeitaufwand: 11,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Mubarik Ahmad, M.Sc.
 
Herwart-Opitz-Haus 53B 324
Tel.: +49 241 80-28247
Fax: +49 241 80-22293
Mail: M.Ahmad@wzl.rwth-aachen.de