Karriere am WZL

 

als wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in)

am Forschungsbereich Werkzeugmaschinen, Abteilung Automatisierung und Steuerungstechnik, Gruppe Robotik
 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Automatisierung/Steuerungstechnik, Robotik

Sie sind auf der Suche nach einer vielfältigen und anspruchsvollen Tätigkeit in einem jungen, dynamischen Umfeld und möchten an technischen Lösungen für moderne Produktionsmaschinen arbeiten. Forschung bedeutet für Sie, Grundlagenwissen einerseits zu erarbeiten und andererseits praxisnah anzuwenden. Dann sind Sie bei uns richtig!
Die Abteilung Steuerungstechnik und Automatisierung des WZL der RWTH sucht wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die durch die selbstständige und eigenverantwortliche Bearbeitung von Forschungs- und Industrieprojekten von Beginn an Verantwortung übernehmen und ihre Stärken unter Beweis stellen möchten. Als Institut der RWTH Aachen bieten wir die Möglichkeit zur berufsbegleitenden Promotion.

 
Das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen steht für praxisnahe Grundlagenforschung auf dem gesamten Gebiet der Produktionstechnik. Unser Forschungsbereich der roboterbasierten Bearbeitung ist der Gruppe Automatisierung innerhalb der Abteilung Steuerungstechnik und Automatisierung zugeordnet, Lehrstuhl für Werkzeugmaschinen (Professor Brecher).
Der Fokus in diesem Tätigkeitsfeld liegt in der Untersuchung und Weiterentwicklung von roboterbasierten Bearbeitungssystemen. Im Rahmen von Forschungs- und Industrieprojekten untersuchen wir die Möglichkeiten und Eigenschaften von Robotersystemen im Bereich der spanenen Bearbeitung und arbeiten an der Steigerung ihrer Leistungsfähigkeit. Aufgrund ihrer wirtschaftlichen Vorteile und hohen Flexibilität werden Industrieroboter zunehmend für bestimmte Bereiche in der spanenden Bearbeitung betrachtet. Im Gegensatz zu Werkzeugmaschinen weisen sie allerdings eine geringere Genauigkeit und Produktivität auf. Zur Verstärkung dieses Forschungsbereichs suchen wir tatkräftige Unterstützung.
Ihre Aufgaben:
  • Entwicklung neuerartiger Konzepte zur Roboterprogrammierung
  • Untersuchung und Weiterentwicklung von Steuerungs- und Planungsmethoden für die roboterbasierte spanende Bearbeitung
  • Betreuung von Lehrveranstaltungen und wissenschaftlichen Arbeiten
  • Übernahme von industriellen und universitären Weiterbildungs- und Lehrtätigkeiten
  • Akquise von industriellen und öffentlich geförderten Forschungsprojekten


Was Sie erwarten können:
  • Interessante Aufgabenstellungen in der angewandten Forschung und Entwicklung in engem Kontakt zur Industrie
  • Eigenständige Leitung und Durchführung von Industrie- und Forschungsprojekten
  • Ihre persönliche Entwicklung fördern wir durch umfangreiche Qualifizierungsmaßnahmen sowie durch Möglichkeiten zur Promotion
  • Erstklassig ausgestattete Versuchsfelder und hervorragendes Equipment
 
Voraussetzungen:
  • Master/Diplom der Fachrichtungen Maschinenbau, Elektrotechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Erfahrungen in den Bereichen Automatisierung, Robotik, Simulation wünschenswert
  • Gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Eigenständigkeit und Motivation
  • Sie verfügen über ein sicheres Auftreten, Kreativität und Freude an neuen Technologien
  • Gute Englischkenntnisse befähigen Sie, mit internationalen Partnern sicher zu kommunizieren
  • Sie bringen die nötige Offenheit für die Tätigkeit in einem interdisziplinären Team
Zeitaufwand: 40,00 Arbeitsstunden
Vergütung:
Die Anstellung basiert auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L), wobei die Stelle in der Entgeltgruppe E13 eingruppiert wird. Die Stelle ist zunächst auf 1 Jahre begrenzt.
 

Ansprechpartner(in):
Lars Lienenlüke, M.Sc.
Gruppenleiter(in)
ADITEC-Gebäude 312
Tel.: +49 241 80-27457
Fax: +49 241 80-22293
Mail: L.Lienenlueke@wzl.rwth-aachen.de