Karriere am WZL

 

als studentische Hilfskraft

am Forschungsbereich Werkzeugmaschinen, Abteilung Maschinendatenanalyse & NC-Technik, Gruppe NC-Steuerungs- und Antriebstechnik
 

Hiwi (m/w) zur Unterstützung bei einem Projekt zur Verwendung von Zementbeton als alternativer Werkstoff in Werkzeugmaschinen

Im Werkzeugmaschinenbau werden bislang überwiegend Stahl- oder Gusseisenkonstruktionen für Strukturbauteile eingesetzt. Um die Kosten zu senken und das dynamische Verhalten der Maschinen zu verbessern, gibt es jedoch auch Bestrebungen alternative Werkstoffe für Werkzeugmaschinen einzusetzen. Zementbeton beispielsweise zeichnet sich durch geringe Materialkosten und hohe Dämpfungswerte aus, welche die Strukturdynamik positiv beeinflussen können.

 
Am WZL besteht wird daher seit einigen Jahren in Zusammenarbeit mit dem Institut für Baustoffkunde (ibac) ein Forschungsprojekt zur Verwendung von Zementbeton in Werkzeugmaschinen durchgeführt. Für die an-stehenden Arbeiten im Rahmen dieses Projekts wird eine wissenschaftliche Hilfskraft zur Unterstützung gesucht.

Aufgaben:
– Prüfstandsbetreuung und Durchführung von Versuchen
– Konstruktion und Umbauarbeiten an Prüfständen
– Auswertung und Darstellung von Versuchsergebnissen
– Unterstützung bei der Dokumentation der durchgeführten Arbeiten

Geboten wird:
– Umfangreiche Betreuung
– Interessante und vielseitige Arbeiten
– Mitarbeit in aktuellen Projekten
– Angenehmes Arbeitsklima
– Möglichkeit der wissenschaftlichen Weiterqualifikation
 
Voraussetzungen:
Voraussetzungen:
– Motivation und Einsatzbereitschaft
– Selbstständige und sorgfältige Ar-beitsweise
– Bereitschaft zur Einarbeitung oder Kenntnisse in Solid Works, Abaqus, Matlab/Matlab Simulink und LabView
– Studium in Maschinenbau oder Wirtschaftsingenieurwesen
Arbeitszeit: 8,00 Wochenstunden

Ansprechpartner(in):
Caroline Kiesewetter
 
Herwart-Opitz-Haus 53B 408
Tel.: +49 241 80-27729
Fax: +49 241 80-22293
Mail: C.Kiesewetter@wzl.rwth-aachen.de