Karriere am WZL

 

als studentische Hilfskraft

am Forschungsbereich Produktionssystematik, Abteilung Produktionsmanagement, Gruppe Produktionslogistik
 

Studentische Mitarbeiter/in mit hohem Praxisbezug im Bereich Produktionsmanagement

Heutige Kundenanforderungen stellen für produzierende Unternehmen große Herausforderungen dar, die sich u.a. in kurzen Lieferzeiten bei hoher Liefertermintreue sowie in einer wachsenden Produktionsvielfalt ausdrücken. Im Rahmen unserer Beratungsprojekte unterstützen wir unsere Projektpartner in der Erreichung ihrer Ziele, indem wir ihnen neue Wege zum Umgang mit Fragestellungen der Produktionsplanung und -steuerung (PPS) aufzeigen und diese innovativen Lösungen gemeinsam mit ihnen umsetzen.

Zur Unterstützung unseres Teams in der Gruppe Produktionslogistik suchen wir motivierte und engagierte Studierende, die Interesse haben, uns in diesem Aufgabenfeld zu unterstützen und aktiv in Industrie- und Forschungsprojekten mitzuarbeiten. Die HiWi-Stelle bietet die Möglichkeit, theoretisches Wissen praxisorientiert anzuwenden und sich an Hand von anspruchsvollen und abwechslungsreichen Aufgabenstellungen persönlich und fachlich schnell weiterzuentwickeln.

Überblick über mögliche Aufgaben:
  • Mitarbeit in Beratungsprojekten im Bereich Produktionsmanagement zu den Themen PPS und Analyse von Produktionsdaten
  • Forschung zur Nutzung von künstlicher Intelligenz im Produktionsmanagement
  • Mitarbeit in Lehr- und Forschungsprojekten

 
Perspektiven:
  • Vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung.
  • Frühzeitige Einblicke in die Projektarbeit.
  • Aktive Mitarbeit an Beratungsprojekten in der Industrie (auch beim Kunden vor Ort).
  • Arbeit an der Schnittstelle von Produktion und Betriebswirtschaft.
  • Mögliche Anfertigungen von Bachelor- und Masterarbeiten.
  • Intensive Industriekontakte für mögliche Praktika.
  • Flexible Zeiteinteilung (bspw. für Klausurvorbereitung).

 
Voraussetzungen:
  • Überdurchschnittliche Studienleistungen.
  • Bereitschaft zu hohem Einsatz.
  • Engagement und Lernbereitschaft.
  • Selbstständige Arbeitsweise.
  • Zeitliche Flexibilität nach Projektbedarf.
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse.
  • Guter Umgang mit Office-Anwendungen (insb. PowerPoint und Excel).
  • Studiengang Maschinenbau, Wirt.-Ing. Maschinenbau, CES oder Informatik.
  • Programmierkenntnisse von Vorteil (VBA, Python, Java).

Arbeitszeit: 9,00 Wochenstunden

Ansprechpartner(in):
Frederick Sauermann, M.Sc. RWTH
 
Cluster Produktionstechnik 3B 534
Tel.: +49 241 80-28684
Fax: +49 241 80-628684
Mail: F.Sauermann@wzl.rwth-aachen.de