Karriere am WZL

 

als studentische Hilfskraft

am Forschungsbereich Technologie der Fertigungsverfahren, Abteilung Schleifen, Umformen und Technologieplanung, Gruppe Umformende Fertigungsverfahren
 

Stelle als studentische Hilfskraft (m/w) in der Metallografie

Die Metallografie

Wir sind Teil eines Forschungsinstituts der RWTH Aachen und tätig im Fachgebiet der Fertigungstechnik. Das Institut beschäftigt sich mit grundlagen- und anwendungsorientierten Forschungsarbeiten in den Bereichen Drehen, Fräsen, Bohren, Schleifen, Funkenerosion und Kaltumformung. Das Werkstoffspektrum umfasst dabei Stahl, Guss, Leichtmetalle, Kupferwerkstoffe, hochwarmfeste Werkstoffe, Werkzeugwerkstoffe wie HSS, Hartmetall, cBN, Diamant, Hartstoffschichten und Schleifscheiben.

Ihr Aufgabenbereich:

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen engagierte Studierenden aus den Bereichen Werkstoff-technik, Materialwissenschaften und Werkstoffingenieurwesen. Ihre Aufgabe besteht in der Vorbereitung und Durchführung von metallografischen Werkstoffuntersuchungen. Dies umfasst die Präparation, Dokumentation und Interpretation von Schliffen für gefügekundliche Untersuchungen, Analysen mit Hilfe der Rasterelektronenmikroskopie sowie die Verschleiß- und Schadensanalyse von Werkzeugen und Werkstücken.

Dabei werden Proben aus dem gesamten Spektrum der Fertigungstechnik untersucht. Wichtig ist uns vor allem, dass Sie sich bei uns kontinuierlich weiterentwickeln. Im Laufe Ihrer Tätigkeit erlernen Sie sukzessive neue Methoden, so dass Sie Ihren Verantwortungsbereich nach und nach erweitert.


 
Geboten wird u.a.:

– Umfassende Betreuung
– Unterstützung bei Studien-/Karriereplanung, Prüfungsvorbereitung und Praktikumssuche
– Einarbeitung in materialographische Präparationstechniken
– Einarbeitung in Licht- und Rasterelektronenmikroskopie
– Eigenverantwortliche Durchführung von materialographischen Untersuchungen
– Einbindung in Industrie- und Drittmittelprojekte
– in-/externe BA/MA


 
Voraussetzungen:

– Motivation und Einsatzbereitschaft
– Regelmäßige wöchentliche Arbeitszeiten sind für Sie kein Problem
– Absolute Zuverlässigkeit
– Basiskenntnisse in der Anwendung von MS-Office Programmen
– Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Sollte Sie diese Ausschreibung ansprechen, so senden Sie bitte CV und Motivationsschreiben an:

Arbeitszeit: 10,00 Wochenstunden

Ansprechpartner(in):
Mario Kittel, Dr. rer. nat.
 
Herwart-Opitz-Haus 54B 307
Tel.: +49 241 80-27439
Fax: +49 241 80-22293
Mail: M.Kittel@wzl.rwth-aachen.de