Karriere am WZL

 

als studentische Hilfskraft

am Forschungsbereich Technologie der Fertigungsverfahren, Abteilung Zerspantechnologie, Gruppe Grundlagen der Zerspanung
 

HiWi-Stelle im Bereich der Hochleistungszerspanung hochwarmfester Triebwerkswerkstoffe

Ziele bei der Neuentwicklung von Turbinen sind die Erhöhung des Wirkungsgrades, die Verringerung des Treibstoffverbrauches und des Schadstoffausstoßes. Voraussetzung hierfür ist eine Erhöhung der Verbrennungstemperaturen. Dies erfordert Werkstoffe mit einer sehr hohen Temperaturbeständigkeit. Die spanende Bearbeitung dieser modernen Hochleistungswerkstoffe bereitet jedoch erhebliche Schwierigkeiten. Bei Turbinenkomponentenhandelt es sich zudem um hochsicherheitskritische Bauteile, wodurch sich weitere Anforderungen an den Fertigungsprozess ergeben.

 
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort engagierte StudentInnen aus dem Bereich Maschinenbau. Durch ein vielfältiges Aufgabengebiet, dass von der Betreuung und Auswertung von Zerspanversuchen über theoretische bis zuadministrativen Tätigkeiten reicht, können wir Dir eine abwechslungsreiche Arbeit anbieten.
 
Voraussetzungen:
- Engangement und Interesse
- Zuverlässigkeit
- sehr gute Deutschkenntnisse
- Fähigkeit eigenständig zu arbeiten

Geboten wird:
- Umfassende Betreuung
- Unterstützung bei Studien-/ Karrierplanung und Praktikumssuche
- interessante Einblicke in Zerspanprozesse
- Einbindung in interessante Projekte
- in-/externe Studien-/Diplom-/Bacherlor-/Masterarbeiten
- sehr gutes Arbeitsklima
- flexible Arbeitszeit
Arbeitszeit: 11,00 Wochenstunden

Ansprechpartner(in):
Martin Seimann, M.Sc.
Gruppenleiter(in)
Herwart-Opitz-Haus 54B 304
Tel.: +49 241 80-28020
Fax: +49 241 80-22293
Mail: M.Seimann@wzl.rwth-aachen.de