Karriere am WZL

 

Masterarbeit oder Bachelorarbeit

am Forschungsbereich Produktionssystematik, Abteilung Innovationsmanagement, Gruppe Komplexitätsmanagement
 

Internationale Benchmarking-Studie im Produkt- und Portfoliomanagement

Ausgangssituation:
Das Produkt- und Portfoliomanagement, welches sich an der Schnittstelle zwischen Markt und Technik befindet, steht heutzutage einer Vielzahl von Herausforderungen gegenüber. Während marktseitig von einem immer stärkeren Trend der Individualisierung und dynamischen Kundenanforderungen gesprochen wird, fordert die Technik unter dem Stichwort „Produkt- und Produktionsbaukästen“ eine Standardisierung über das gesamte Portfolio hinweg.
Des Weiteren gilt es, global verteilte Absatzmärkte, neue Technologien und die fortschreitende Digitalisierung von Unternehmensprozessen insbesondere im Produktmanagement zukunftsgerecht zu adressieren, um nachhaltige Wettbewerbsvorteile erzielen zu können.


 
Problemstellung:
Welche Prozesse, Strukturen oder Methoden wenden erfolgreiche produzierende Unternehmen heute und in Zukunft im Produkt- und Portfoliomanagement an, um den genannten Trends zu begegnen?
Um diese Frage beantworten zu können, führt das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen in Kooperation mit sieben führenden Unter-nehmen der produzierenden Industrie eine internationale Benchmarking-Studie durch.

Zielsetzung:
Gegenstand der Abschlussarbeit ist die Ausgestaltung der Studie sowie die systematische Auswertung und Interpretation der Ergebnisse in Zu-sammenarbeit mit dem Industriekonsortium. Ziel ist es, in den Themenbereichen Market Intelligence, New Product Development und Lifecycle Management Faktoren eines erfolgreichen Produkt- und Portfoliomanagements zu identifizieren. Gleichzeitig sollen unterstützende IT-Tools sowie geeignete Formen der organisatorischen Verankerung des Produkt- und Portfoliomangements untersucht werden.

Geboten wird:
– Intensive Betreuung und Einarbeitung
– Praxisnahe Themenstellung mit Industriekontakt
– Möglichkeit zur Teilnahme an Konsortial-Treffen und Besuchen bei Best Practice Unternehmen
– Beginn ab sofort möglich
 
Voraussetzungen:
– Interesse an aktuellen Fragestellungen des Produkt- und Portfoliomanagements
– Motivation, Einsatzbereitschaft und Flexibilität
– Selbstständigkeit und Sorgfalt
– Einwandfreie Deutsch- und Englischkenntnisse
– Gute Kenntnisse in MS Excel und Powerpoint
Zeitaufwand: 40,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Sebastian Schloesser, M.Sc. RWTH
 
Herwart-Opitz-Haus 53B 502
Tel.: +49 241 80-28019
Fax: +49 241 80-22293
Mail: S.Schloesser@wzl.rwth-aachen.de