Karriere am WZL

 

Bachelorarbeit

am Forschungsbereich Produktionssystematik, Abteilung Fabrikplanung, Gruppe Montageplanung
 

Künstliche Intelligenz in der Produktionssteuerung -
Identifikation von Potenzialen und Herausforderungen

Ausgangssituation

Seit einiger Zeit schon wird eine Revolution der Industrie durch die Nutzung von Big Data und der Echtzeit-Vernetzung der Produktion prophezeit. Um schneller und flexibler auf den immer stärker werdenden Wettbewerbsdruck von außen reagieren zu können, steht dabei vor allem die Produktionssteuerung im Fokus.
Trotz der schnellen technologischen Entwicklungen gilt es als sehr wahrscheinlich, dass der Mensch mit seinen wissensbasierten Tätigkeiten auch in Zukunft eine zentrale Rolle spielen wird. Daher muss das Produktionssystem der Zukunft als hoch interaktives sozio-technisches System verstanden werden.
Dennoch wird ein immer größerer Anteil der Aufgaben der Produktionssteuerung automatisiert und von IT-Systemen übernommen. Vermehrt steht dazu auch der Einsatz von Systemen mit künstlicher Intelligenz im Fokus, die den Menschen bestmöglich unterstützen sollen.

 
Ihre Aufgabe

Im Rahmen dieser Arbeit soll untersucht werden, welche Möglichkeiten sich für den Einsatz von Systemen mit künstlicher Intelligenz in der Produktionssteuerung bieten, welches Potenzial, aber auch welches Risiko dadurch den Unternehmen entsteht.
Dazu sollen zunächst die aktuellen Herausforderungen der Produktionssteuerung erarbeitet werden um mögliche Handlungsfelder für den Einsatz intelligenter Systeme zu identifizieren. In einer umfassenden Literaturrecherche soll im Anschluss der aktuelle Stand der Technik aus den Bereichen künstliche Intelligenz, Machine Learning und Deep Learning erfasst werden. Abschließendes Ziel der Arbeit ist die Erstellung eines Ordnungsrahmens, mit Hilfe dessen das Potenzial für den Einsatz künstlicher Intelligenz in der Produktionssteuerung dargestellt werden kann.
 
Voraussetzungen:

– Motivation und Einsatzbereitschaft
– Selbstständigkeit und Sorgfalt
– Einwandfreie Deutschkenntnisse

Geboten wird:

– Schnelle Bearbeitung möglich
– Spannende Einblicke und Mitarbeit an aktuellem Trend-Thema
– Flexibler Start der Arbeit, gern auch sofort möglich


Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, aktuellem Notenauszug und Zeugnissen an unten stehende E-Mail Adresse. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Zeitaufwand: 250,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Dipl.-Wirt.-Ing. Tobias Wissing
 

Tel.:
Fax:
Mail: T.Wissing@wzl.rwth-aachen.de