Karriere am WZL

 

als studentische Hilfskraft

am Forschungsbereich Produktionssystematik, Abteilung Fabrikplanung, Gruppe Werksstrukturplanung
 

Studentische Hilfskraft (m/w) zur Unterstützung aktueller Projekte im Bereich Werksstrukturplanung gesucht (8-12h)

Die Gruppe Werksstrukturplanung: Wer sind wir?

Die Gruppe Werksstrukturplanung beschäftigt sich mit der Gestaltung der Wertschöpfungsstrukturen und -prozesse in produzierenden Unternehmen. Dabei stehen Grundsätze wie Lean Production besonders im Vordergrund. Produktionsstätten müssen ständig an neue Produkte, Prozesse und Technologie angepasst werden. Daraus ergibt sich die Notewendigkeit der Ressourcen- und Investitionsplanung sowie der Layoutplanung. Die Fabrik der Zukunft wird vollständig digital geplant, daher arbeiten wir an innovativen Planungsmethoden und -werkzeugen.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir motivierte Studierende zur Unterstützung in Industrie- und Forschungsprojekten.

 
Die Arbeit als studentische Hilfskraft ist genau so vielfältig wie die Aufgaben der Assistenten. Neben Vorlesungen, Weiterbildungsseminaren und Forschungsprojekten werden außerdem viele spannende Beratungsprojekte in der Industrie durchgeführt. Unser Ziel ist es den studentischen Hilfskräften ein schnellstmögliches selbstständiges Arbeiten an spannenden und herausfordernden Aufgaben zu ermöglichen.


Perspektiven:

- Mitarbeit in aktuellen Industrieprojekten
- Eigenverantwortliche Bearbeitung von Teilmodulen
- Planen von Produktionsabläufen und Modellieren von 2D und 3D Fabriklayouts
- Unterstützung in den Bereichen Lehre und Forschung
- Ideale Voraussetzungen für die Anfertigung von Abschlussarbeiten
- Praxiserfahrung und Kontakt mit Industrieunternehmen
- Flexible Zeiteinteilung (Klausurvorbereitung)
- WZL-Trainee-Programm für herausragende Hiwis
- Sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten
- Regelmäßige Teamevents mit der Abteilung Fabrikplanung
 
Voraussetzungen:

- Ein technisches Studium, vorzugsweise mit der Vertiefungsrichtung Produktionstechnik
- Sehr hohes Engagement, Lernbereitschaft und Motivation
- Überdurchschnittliche Studienleistungen
- Verantwortungsbewusstsein und Selbständigkeit
- Problemlösefähigkeit und sorgfältige Arbeitsweise
- Zeitliche Flexibilität (außerhalb der Klausurphasen)
- Sicheres Auftreten bei Industriepartnern
- Kenntnisse in MS-Office (besonders MS PowerPoint und MS Excel)
- Perfekte Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (Fluent German required!)
- Mindestens 4. Studiensemester
Arbeitszeit: 10,00 Wochenstunden

Ansprechpartner(in):
Matthias Bertling, M.Sc. RWTH
Gruppenleiter(in)
Cluster Produktionstechnik 3B 434
Tel.: +49 241 80-
Fax: +49 241 80-22293
Mail: M.Bertling@wzl.rwth-aachen.de