Karriere am WZL

 

Masterarbeit

am Forschungsbereich Produktionssystematik, Abteilung Produktionsmanagement, Gruppe Globale Produktion
 

EXTERN: Regelbasierte Produktallokation zur Komplexitätsreduzierung in Produktionsnetzwerken (Praktikum und Abschlussarbeit)

Unternehmensprofil

Weidmüller Interface GmbH & Co ist ein Hersteller von elektronischer Verbindungstechnik und Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Produktionsstätten, Vertriebsgesell-schaften und Vertretungen in über 80 Ländern weltweit. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Detmold.

Ausgangssituation

Auf Basis der Produktionsstrategie wird das Produktionsnetzwerk der Firma Weidmüller neu justiert. Einer der Themenschwerpunkte ist dabei die Reduzierung der Komplexität. Dazu soll unter anderem der roduktalloka-tionsprozess untersucht und in ein systematisches Regelwerk überführt werden.

Zielsetzung

Ziel der Arbeit ist die Entwicklung eines Regelwerks zur systematischen Produktallokation. Dazu sind zunächst der Ist-Allokationsprozess und das Ist-Netzwerk aufzunehmen. Aufbauend hierauf sollen Potenziale durch Produktrelokation aufgezeigt und quantifiziert werden. Die Auswirkun-gen auf das Gesamtnetzwerk inkl. der möglichen Alternativen sind zu be-schreiben, zu bewerten und Hand-lungsempfehlungen zu erarbeiten. Aus den resultierenden Maßnahmen sind Regeln zu definieren, an denen sich die zukünftige Produktallokationsstra-tegie des Netzwerks orientiert.

 
Teilaufgaben
  • Analyse des bisherigen Produktallokationsprozesses
  • Abbildung des Ist-Netzwerks (Anzahl Fertigungsstätten, Anzahl Produkte, Stundenleistung, KPIs des Netzwerkes)
  • Aufzeigen von Verbesserungspo-tentialen, Quantifizierung des Nutzens
  • Ableiten einer Umsetzungs-empfehlung
  • Ableiten eines Regelwerks zur künftigen Produktallokation
 
Voraussetzungen:
  • Sehr gute Studienleistungen
  • Praxiserfahrung im Umfeld der Produktionsplanung
  • Selbständigkeit und Eigeninitiative
  • Sorgfältige Arbeitsweise
  • Hohe Motivation und Einsatzbereitschaft
  • Gute Kenntnisse in MS Office
  • Sehr gute Deutschkenntnisse
Zeitaufwand: 40,00 Arbeitsstunden
Vergütung: In Absprache mit Weidmüller
 

Ansprechpartner(in):
Andreas Gützlaff
 
Herwart-Opitz-Haus 53B 512
Tel.: +49 241 80-27375
Fax: +49 241 80-22293
Mail: A.Guetzlaff@wzl.rwth-aachen.de