Karriere am WZL

 

Masterarbeit oder Bachelorarbeit

am Forschungsbereich Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement, Abteilung Organizational Development, Gruppe Industrial Transformation
 

Analyse der Wohlfahrtsveränderungen durch Industrie 4.0

Durch die stetig steigende Digitalisierung und Automatisierung in produzierenden Unternehmen erfolgt ein Wandel der auszuführenden Arbeit und der damit einhergehenden Strukturen.

Insbesondere einfache, standardisierte und wiederholbare Arbeitsabläufe werden durch die steigende Nutzung cyber-physischer Systeme wegrationalisiert und die verbleibenden Arbeitsaufgaben werden zunehmenden komplexer und erfordern veränderte Kompetenzen auf Seiten der Mitarbeiter. Um auch in Zukunft eine qualitätsorientierte und nachhaltige Qualifizierung und Beschäftigung zu gewährleisten, muss der Staat die durch Industrie 4.0 induzierten Veränderungen der Einzel- und Gesamtwohlfahrt be-rücksichtigen.

 
Ziel der Arbeit ist die Analyse der Veränderungen von Einzel- und Gesamtwohlfahrt im Kontext von Industrie 4.0 und dem damit einhergehenden Wandel der Arbeit.

Ausgehend von einer Darstellung der bisherigen Situation und den sich in den vergangenen industriellen Revolutionen ergebenden Veränderungen soll die aktuelle Einzel- und Gesamtwohlfahrt mit besonderer Betrachtung einer sich verändernden Bedeutung von Arbeit im Zuge der so genannten 4. Industriellen Revolution. Zu betrachten sind dabei die unterschiedlichen Aspekte und Einflussgrößen der Einzel- wie auch der Gesamtwohlfahrt in verschiedenen Szenarien sowie deren Gegenüberstellung und Diskussion.

Geboten wird:
– Umfangreiche Betreuung (standardi-sierter Betreuungsprozess)
– Konkretisierte und abgegrenzte Aufgabenstellung
– Ergebnisse der Arbeit können mit Industrieunternehmen validiert wer-den
– Schnelle Bearbeitung möglich und erwünscht (Start: ab sofort)
 
Voraussetzungen:
– Motivation und Einsatzbereitschaft
– Interesse an der Thematik
– Sehr gute Deutsch- und Englisch-kenntnisse
– Interesse und Spaß am konzeptio-nellen Arbeiten
Zeitaufwand: 35,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Rebecca Lauther, M.Sc.
 
BGH 109
Tel.: +49 241 80-25814
Fax: +49 241 80-22293
Mail: R.Lauther@wzl.rwth-aachen.de