Karriere am WZL

 

als wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in)

am Forschungsbereich Technologie der Fertigungsverfahren, Abteilung Schleifen, Umformen und Technologieplanung, Gruppe Umformende Fertigungsverfahren
 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Cloud Platform Architect für das IIoT

Unser Profil:
Die RWTH Aachen University ist mit ca. 45.000 Studierenden und ca. 10.000 Beschäftigten eine der renommiertesten technischen Universitäten Europas. Das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen ist eines der führenden Forschungsinstitute in der Produktionstechnik und beschäftigt zurzeit ca. 850 Mitarbeiter an insgesamt vier Lehrstühlen. Am Lehrstuhl von Professor Dr.-Ing. Dr. E.h. Dr. h.c. Dr. h.c. Fritz Klocke wird am Beispiel einer Feinschneidanlage mit einem Datenstrom von bis zu 10 Gb/s erforscht, wie mithilfe von Machine Learning-Algorithmen und künstlicher Intelligenz implizites Prozesswissen sichtbar und unbekannte Prozessmuster identifiziert werden können. Dies wiederrum soll erlauben, eine physikalische Zielgröße, beispielsweise den Kantenzug, zu minimieren. Das ist deshalb besonders herausfordernd, da das Feinschneiden ein nichtlinearer mehrdimensionaler Prozess mit über 1000 Datenströmen ist, der durch statistische Analysen nicht vollständig beschreibbar ist. Ziel wird sein, eine intelligente Prozessführung zu entwickeln, welche den Fachexperten durch computerbasierte Entscheidungsvorschläge unterstützt.
Ihr Profil:
Sie haben ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) im Bereich Informatik, Elektrotechnik, Informationstechnik und Technische Informatik oder vergleichbares. Neben einem hohen Maß an Selbstständigkeit und Eigeninitiative besitzen Sie Kommunikations- und Teamfähigkeit und die Bereitschaft sich interdisziplinären Fragestellungen vor allem in den Themenfeldern Ingenieurwissenschaften, Produktionstechnik und Umformtechnik zu stellen. Außerdem beherrschen Sie die deutsche und englische Sprache sicher in Wort und Schrift. Vorteilhaft sind – aber nicht zwingend erforderlich – Erfahrungen im Cloud-, Edge-, Embedded-, GPU- oder High-Performance-Computing, Kenntnisse in der Methodik und Anwendung agiler Softwareentwicklung (z. B. Scrum), Kenntnisse von Systemtechnologien (z. B. Linux Ubuntu) und Big Data-Applikationen (z. B. Hadoop, Spark, Kafka, OpenStack) sowie Erfahrung in der Nutzung von Platform- oder Infrastructure-as-a-Service (PaaS, IaaS).

Ihre Aufgaben:
Am Beispiel eines large-scale cyber-physischen-Systems, der o. g. Feinschneidanlage, verantworten Sie innerhalb der Abteilung Schleifen, Umformen und Technologieplanung die Gestaltung und den Aufbau eines lokalen Cloudsystems innerhalb des Kontext Big Data und Industrial Internet of Things. Dies beinhalten die Abstimmung von Hardware und Software in Abhängigkeit der ingenieurwissenschaftlichen Fragestellungen, die Erarbeitung und Umsetzung von Konzepten im Bereich Datensicherheit, Datenschutz, Echtzeitanwendungen, verteiltes Rechnen, GPU Computing und Machine Learning.

Unser Angebot:
Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 3 Jahre. Eine Verlängerung um 2 Jahre ist vorgesehen. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
 
Voraussetzungen:
- Abgeschlossenes Studium (Uni/TH) im Bereich Informatik, Elektrotechnik, Informationstechnik und Technische Informatik
- Sehr gute Studienleistungen
- Deutsch und Englisch in Wort und Schrift
- Überdurchschnittliches Engagement
- Selbstständige Arbeitsweise
- Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
- Problemlösendes Denken

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 29.09.2017 an

Werkzeugmaschinenlabor WZL
z.Hd. Herrn Dr. Trauth
Steinbachstraße 19
52074 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an A.Feuerhack@wzl.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.
Zeitaufwand: 39,83 Arbeitsstunden
Vergütung: TV-L 13
 

Ansprechpartner(in):
Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.Ing.
Daniel Trauth
Oberingenieur
Herwart-Opitz-Haus 54A 409
Tel.: +49 241 80-27999
Fax: +49 241 80-627999
Mail: D.Trauth@wzl.rwth-aachen.de