Getriebekreis

 

Der WZL Getriebekreis ist ein Zusammenschluss der führendenden Unternehmen der Antriebstechnik. Gemeinsam mit unseren Mitgliedern arbeiten wir seit 1956 daran, neue Technologien im Rahmen der Gemeinschaftsforschung zu entwickeln und in der industriellen Praxis frühzeitig zu etablieren, um unseren Mitgliedsfirmen einen Technologievorsprung und damit eine führende Stellung im internationalen Wettbewerb zu sichern.


 
 

Der WZL Getriebekreis

Auf Initiative von Industriefirmen wurde 1956 der WZL-Getriebekreis mit dem Ziel gegründet, gemeinsam die Forschung auf dem Gebiet der Verzahnungs- und Getriebetechnologie voranzutreiben. Die WZL-Getriebeforschung stellt damit die erste praktizierte Gemeinschaftsforschung in der Getriebe- und Antriebstechnik dar, bei der die Industrie zur Sicherstellung eines hohen Praxisbezugs der Forschungsaktivitäten direkt eingebunden ist. Mehr...

 

 
 

Mitgliedsfirmen

Die Mitgliedsfirmen des Getriebekreises repräsentieren heute einen umfassenden Querschnitt der Getriebetechnik, aus führenden nationalen und internationalen Unternehmen der Bereiche Fahrzeug- und Industriegetriebe, Getriebekomponenten, Verzahnungs- und Verzahnungsmessmaschinen sowie Werkzeug- und Beschichtungstechnologien. Eine Übersicht über die Mitgliedsfirmen finden Sie hier. Mehr...

 

 
 

Arbeitsgruppen

In den einzelnen Arbeitsgruppen werden Projekte aus dem WZL Getriebekreis sowie der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) regelmäßig diskutiert. Mehr...