Karriere am WZL

 

als studentische Hilfskraft

am Forschungsbereich Produktionssystematik, Abteilung Unternehmensentwicklung, Gruppe Wertschöpfungsmanagement
 

Hiwi-Stelle Unternehmensentwicklung – Kompetenzprofile in einer digital vernetzten Produktion

Die zunehmende digitale Vernetzung bietet zahlreiche Potenziale für eine effektivere und effizientere Produktion. Um die entsprechenden Potenziale erfolgreich heben zu können, ist eine anforderungsgerechte Qualifizierung der Mitarbeiter obligatorisch. Besonders im Zusammenhang mit informati-onstechnischen Systemen entstehen dabei häufig neue Berufsbilder, die bisher in produzierenden Unternehmen nicht vertreten waren. Aktuell wird bei der Betrachtung der digitalen Vernetzung häufig lediglich die technologische Komponente fokussiert. Daher erforscht das WZL gemeinsam mit der Hans-Böckler-Stiftung sowie verschiedenen Kooperationspartnern aus Industrie, Forschung, Verbänden und Gewerkschaften die Auswirkungen der digitalen Vernetzung auf die Anforderungen an die Mitarbeiterkompetenzen. Zur Un-terstützung dieses Vorhabens suchen wir motivierte und flexible Studierende, die ihr erlerntes Fachwissen in der Praxis anwenden und vertiefen wollen. Dabei bieten wir Dir die Möglichkeit, Dich persönlich, fachlich und metho-disch weiterzuentwickeln und die Schnittstelle zwischen Ingenieurwissen-schaften und Betriebswirtschaft in der betrieblichen Praxis kennenzulernen.

 
Unser Angebot:
  • Forschungsarbeit zu innovativen Themen rund um Industrie 4.0 und Digitalisierung in der Produktion
  • Kontakt zu interessanten Unternehmen
  • Junges und dynamisches Team
  • Intensive Betreuung und zügige Einarbeitung
  • Flexible Arbeitszeiten (z.B. Rücksicht auf Klausuren)
  • Möglichkeit zur Betreuung von internen und externen Abschlussarbeiten

Themenschwerpunkte:
  • Digitalisierung
  • Industrie 4.0
  • Strategisches Management
  • Wertschöpfungsmanagement
  • Kompetenzmanagement
  • Mitarbeiterentwicklung

Deine Aufgaben:
  • Aktive Mitarbeit beim laufenden Forschungsprojekt 'Kompetenzprofile in einer digital vernetzten Produktion' der Hans-Böckler-Stiftung
  • Eigentverantwortliche Bearbeitung von Arbeitspaketen
  • Vorbereitung und Unterstützung bei Workshops und Arbeitstreffen
  • Erstellung von Ergebnis-Präsentationen
  • Recherchen und Analysen zu aktuellen technologischen Trend
 
Voraussetzungen:
  • Engagement und Selbstständigkeit
  • Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke
  • Gute Studienleistungen (vorzugsweise Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau, BWL)
  • Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse
  • Erfahrener Umgang mit MS-Office
Arbeitszeit: 10,00 Wochenstunden

Ansprechpartner(in):
Tim Graberg, M.Sc.
 
Cluster Produktionstechnik 3B 544
Tel.: +49 241 80-24963
Fax: +49 241 80-22293
Mail: T.Graberg@wzl.rwth-aachen.de