Karriere am WZL

 

als studentische Hilfskraft

am Forschungsbereich Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement, Abteilung Modellbasierte Systeme, Gruppe Messtechnisch- gestützte Montage
 

HiWi-Stelle: Softwareentwicklung für die Montageplanung

Das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen steht seit Jahrzenten weltweit als Synonym für erfolgreiche und zukunftsweisende Forschung und Innovation auf dem Gebiet der Produktionstechnik. Die Montage von toleranzbehafteten Bauteilen zu funktionsfähigen Produkten ist eine branchenübergreifende Herausforderung für produzierende Unternehmen. Starre, produktspezifische Vorrichtungen, Steuerungen und Montagemaschinen machen führen in der Montage zu hohen Kosten und geringer Flexibilität. In der Gruppe Messtechnisch-gestützte Montage forschen wir daher an Montagesystemen und Montageorganisationsformen zur Verbesserung der Wandlungsfähigkeit in der Montage.
Ein Lösungsansatz besteht in der Aufhebung der zeitlich und räumlich starren Verknüpfung einzelner Montagestationen und damit dem Verzicht auf eine übergreifende Taktzeit. Diese Systeme werden als frei verkettete Montagesysteme bezeichnet und stellen in dieser Eigenschaft einen Paradigmenwechsel durch die Abkehr von den etablierten Methoden der Produktionsorganisation dar. Hierzu wollen wir gemeinsam mit Dir Modelle zur Abschätzung der Leistungsfähigkeit von frei verektteten Montagesystemen in der Planungsphase entwickeln und in einer Software umsetzen.

 
Abbildung: Roboterbasierte Positionierung und Montage von Karosserieteilen

Wir suchen in diesem Forschungsbereich Unterstützung bei der Gestaltung und Entwicklung von Softwarelösungen. Deine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Entwicklung, Implementierung und Testen von:
•Mathematischen Modellen zur Abschätzung von Leistungskennzahlen
•Implementierung von Lösungen zur Auflösung der mathematischen Modelle (Markow-Ketten, Monte-Carlo Simulation, ...)
•Implementierung einer GUI zur Bedienung der Software
•Die Programmierung kann in einer beliebigen OO Sprache erfolgen - Python, C# oder C++ werden dabei bevorzugt
 
Voraussetzungen:
• Abgeschlossenes Grundstudium (mind. 4. Semester)
• Fortgeschrittene Kenntnisse im Bereich der Objekt-orientierten Programmierung
• Erste Erfahrung in einer geeigneten programmiersprache (Python, C++, C#, Java)
• Selbstständiges und verantwortungsvolles Arbeiten
• Sehr hohes Maß an Teamfähigkeit, Motivation und Einsatzbereitschaft

Was Dich erwartet:
• Aktive Mitarbeit in Projekten mit hohem Praxisbezug (u.a. im Bereich Automotive, Luftfahrtindustrie)
• Umfassende Betreuung durch einen wissenschaftlichen Mitarbeiter
• Fort- und Weiterbildung im Bereich Montageorganisation und -planung

Arbeitszeit: 10,00 Wochenstunden

Ansprechpartner(in):
Guido Hüttemann, Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt.Ing.
Oberingenieur
Cluster Produktionstechnik 3A 428
Tel.: +49 241 80-20570
Fax: +49 241 80-22293
Mail: G.Huettemann@wzl.rwth-aachen.de