Karriere am WZL

 

als studentische Hilfskraft

am Forschungsbereich Produktionssystematik, Abteilung Innovationsmanagement, Gruppe Komplexitätsmanagement
 

Studentische Hilfskraft (m/w) im Bereich Variantenmanagement

Variantenmanagement

Durch die zunehmende Mikrosegmentierung der Märkte ist die Variantenvielfalt in vielen Unternehmen in den letzten Jahren rasant angestiegen, um die heterogenen Kundenanforderungen abbilden zu können. Somit hat sich unternehmensseitig häufig ein ausuferndes Produktprogramm ergeben, welches nicht flächendeckend rentabel ist.

 
Transparenz über die Vielfalt und deren Handhabung im Unternehmen zu erzielen, ist der erste Schritt für ein erfolgreiches Variantenmanagement. Aus diesem Grund unterstützen wir Unternehmen bei der Analyse und Bewertung ihrer derzeitigen Sortimentsstruktur und leiten auf dieser Basis Maßnahmen für ein profitableres Produktprogramm ab. Ein Hauptaspekt liegt hier in der Identifikation von Exotenvarianten und der Analyse der verursachungsgerecht angefallenen Kosten. Die Maßnahmen für die Sortimentsgestaltung zielen neben der Eliminierung von unprofitablen, oft verdeckt quersubventionierten Varianten auch auf das Pricing einzelner Varianten ab.
 
Voraussetzungen:

Für unsere Industrie- und Forschungsprojekte suchen wir daher Studierende, die uns aktiv in der Zusammenarbeit mit den Unternehmen unterstützen.

  • Student(-in) vorzugsweise im Maschinenbau oder Wirtschaftsingenieurwesen
  • Interesse am Themengebiet Komplexitätsmanagement
  • Überdurchschnittliche Studienleistungen
  • Einsatzbereitschaft, Selbstständigkeit und Flexibilität
  • Teamfähigkeit, Initiative und Sorgfalt
  • Sicherer Umgang mit MS Office
  • Einwandfreie Deutsch- und Englischkenntnisse
Arbeitszeit: 10,00 Wochenstunden

Ansprechpartner(in):
Johanna Koch, M.Sc. RWTH
 
Herwart-Opitz-Haus 53B 513
Tel.: +49 241 80-20409
Fax: +49 241 80-22293
Mail: J.Koch@wzl.rwth-aachen.de