Veranstaltungen und Seminare
Fabrikplanung

 

Unsere Veranstaltungen: Aktive Weiterbildung von Fach- und Führungskräften



Der Bedarf der deutschen Industrie an exzellent ausgebildeten Fachkräften aus dem Bereich der Ingenieurswissenschaft steigt weiter und wird mit dem Stichwort ‚Fachkräftemangel’ auf den Punkt gebracht. Dieser ernstzunehmenden und drängenden Herausforderung stellen sich das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen mit Engagement und Leidenschaft – durch aktive Weiterentwicklung und stetiges Wachstum in unseren Weiterbildungsangeboten für unsere Partner aus Industrie und Forschung.

Eine Jahresübersicht der aktuellen Seminare der Abteilung Fabrikplanung erhalten Sie hier:


 
 

RWTH Zertifikatkurs Produktionsmanagement

11. - 15. Juni 2018

Die RWTH Aachen bietet mit dem Zertifikatkurs ein Executive-Programm an, das die entscheidenden Fähigkeiten für eine effektive und effiziente Produktion vermittelt. Zielsetzung des Zertifikatkurses ist die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen für Führungskräfte in der Produktion. Von Experten aus Industrie und Forschung werden Ihnen aktuelle Trends im Bereich des Produktionsmanagements, die Sie für Ihre Arbeit als Führungskraft benötigen, vorgestellt. Die wichtigsten Methoden und Tools für ein effektives und effizientes Produktionsmanagement werden anhand von Fallbeispielen und praktischen Übungseinheiten vermittelt. mehr...

 

 
 

Basisseminar Fabrikplanung

26. Juni 2018

Fabrikplanung ist heute keine Aufgabe mehr, mit der sich Unternehmen nur alle 30 Jahre als Einmalaufgabe beschäftigen. Neben der Planung neuer Fabriken „auf der grünen Wiese“ geht es heute vor allem um Anpassungen und Optimierung häufig über lange Zeit gewachsener Fabrikstrukturen. Zeitgemäße Fabrikplanung bezieht die Gestaltungsfelder der Produktion, also Prozesse, Logistik, Layout, Kapazität, Ressourcen und Personal in ein ganzheitliches Konzept ein. Neben aktuellen Trends und Lösungen aus der Praxis vermittelt das Seminar Methoden und Hilfsmittel, mit denen heute die Produktion gestaltet wird.

 

 
 

RWTH Zertifikatkurs Fabrikplanung

03. - 07. September 2018

Der RWTH Zertifikatkurs zeigt das heutige Verständnis von Fabrikplanung auf, in dem der klassische Planungsprozess zu einem modularen Planungsvorgehen weiterentwickelt wurde. Ziel des Kurses ist die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen, um ausgehend von der strategischen Werksentwicklung eine schlanke Produktion zu realisieren. Das anhand von Fallbeispielen und Übungen veranschaulichte Planungsvorgehen zeigt auf, wie die Fabrikplanung beginnend bei der produktionsgerechten Produktentwicklung über klassische Gestaltungsfelder wie Wertstromdesign, Layoutentwicklung und Konfiguration der Produktionssteuerung bis zum gezielten Anlaufmanagement als ganzheitlicher Prozess funktioniert.
Hierbei wird es Beiträge zu Best-Practice-Beispielen aus den Bereichen Montageplanung, Gestaltung der Bereitstellungslogistik, Montagetechnik und vielem mehr geben.

 

 
 

RWTH Zertifikatkurs Lean Production Expert

22. - 26. Oktober 2018

Die konsequente Orientierung am Kunden ist die Basis für alle Analysen, Methoden und Werkzeuge, die im Rahmen von Lean Production entlang der gesamten Wertschöfungskette zur Anwendung kommen. Der praxisbezogene Zertifkatkurs vermittelt Ihnen die Lean Production Prinzipien. Sie lernen die 7 Verschwendungsarten kennen und Sie erhalten umfassende Kenntnisse zur Prozessoptimierung mit Lean Werkzeugen wie 6S, der Wertstrommethodik, Kundentakt, One-Piece Flow, Kanban, Pull Prinzip und SMED (Optimierung von Rüstprozessen).

 

 
 

Seminar Montageorganisation

6. Dezember 2018

Wie kein anderer Unternehmensbereich muss die Montage flexibel auf Marktveränderungen reagieren, um den Unternehmenserfolg zu sichern. Gleichzeitig müssen verdeckte Probleme aus vorgelagerten Bereichen in der Montage kompensiert werden. Das Seminar vermittelt neben aktuellen Trends in der Montagegestaltung innovative Lösungen aus Wissenschaft und Praxis. Es werden Methoden und Werkzeuge vorgestellt, um sowohl Standplatz- als auch Fließmontagen effizient zu gestalten und zu steuern. Dabei werden ebenso angrenzende Prozesse wie z.B. Logistik und Materialbereitstellung mit einbezogen, um Lösungsansätze für eine ganzheitliche Optimierung der Montage aufzuzeigen.