Studieninfo
Virtuelle Werkzeugmaschine - Modellierung und Simulation

 

Virtuelle Werkzeugmaschine - Modellierung und Simulation

Virtuelle Werkzeugmaschine - Modellierung und Simulation

Prof. Dr.-Ing. C. Brecher
und Assistenten

 
Die stetig steigende Verfügbarkeit von Rechenleistung ermöglicht nicht nur die Auslegung einzelner Maschinenkomponenten sondern auch die virtuelle Modellierung und Simulation ganzer Maschinen oder Anlagen. Das Arbeitsumfeld zur Entwicklung einer virtuellen Werkzeugmaschine stellt der Konstruktionsarbeitsplatz mit dem CAD-System als Zentralelement dar. In Abhängigkeit der Detaillierung werden jedoch auch weitere Tools zur angepassten Modellierung der Baugruppen vorgestellt. Einzelne Maschinenkomponenten wie Führungen, Lagerungen, Spindeln, Strukturbauteile und Antriebssysteme werden hinsichtlich ihres statischen, dynamischen und thermischen Verhaltens sowie ihrer kinematischen Eigenschaften modelliert und simuliert. Abschliessend gilt es die Eigenschaften der Maschinenelemente im Hinblick auf die gesamte virtuelle Werkzeugmaschine mit Hilfe der Struktur-, Spannungs- und Steifigkeitsoptimierung den Anforderungen anzupassen. Neben dem Vorlesungsteil steht die praktische Arbeit der Studenten im Vordergrund. Im Rahmen der Übungen sollen die Teilnehmer unter Anleitung eigenständig mit den verschiedenen Softwaretools arbeiten.

Modellierung eines CAD-Modells und die Ableitung eines FE-Modells

FE-Netz eines Spindelkopfes

     
Turnus: Vorlesungen und Übungen werden nicht mehr angeboten.
 

Ansprechpartner(in):

Dipl.-Ing. Thomas Wolf
E-Mail: T.Wolf@wzl.rwth-aachen.de
Tel.: +49 241 80-28224, Fax: +49 241 80-22293