Karriere am WZL

 

als studentische Hilfskraft

am Forschungsbereich Getriebetechnik, Gruppe Getriebeuntersuchung
 

Untersuchung und Simulation des Anregungs- und Geräuschverhaltens von PKW-Getrieben

Moderne Zahnradgetriebe sehen sich stets mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Hinsichtlich Geräusch und Tragfähigkeit gewinnen dynamische Aspekte dabei immer mehr an Bedeutung. Um die Auswirkungen von dynamischen Effekten auf die Verzahnung bereits im Vorfeld der Auslegung besser beurteilen zu können, ist daher eine Berechnung und Simulation der dynamischen Vorgänge im Getriebe erforderlich.

In der Getriebeabteilung des WZL werden Berechnungsprogramme zur Simulation und Optimierung des Einsatzverhaltens von Getrieben und Verzahnungen entwickelt.
Für die Weiterentwicklung von Methoden sowie die Anwendung in verschiedenen Projekten ist die Unterstützung einer studentischen Hilfskraft notwendig. Die Aufgaben umfassen die Berechnung des dynamischen Geräuschverhaltens von PKW-Getrieben durch einen gekoppelten Ansatz aus FEM und MKS sowie die Auswertung von Versuchs- und Simulationsreihen. Ebenfalls sollen Versuchsreihen geplant, aufgebaut und durchgeführt werden an einem modernen Getriebeprüfstand.

 
Wir bieten:
- spannende Aufgabenstellungen
- anwendungsnahe Forschung
- junges interdisziplinäres Team
- flexible Arbeitszeiten
- Hervorragende Kontakte zu Getriebeherstellern und der Automobilindustrie

Aufgaben:
- Untersuchungen des akustischen Verhaltens von PKW-Getrieben
- Auswertung von Versuchsreihen
- Programmieraufgaben in Matlab
- Weiterentwicklung von Berechnungssoftware

 
Voraussetzungen:
Voraussetzungen:
- Motivation und Einsatzbereitschaft
- Zuverlässigkeit und eigenständiges Arbeiten
- Spaß an interdisziplinären Fragestellungen
- Programmiererfahrung wünschenswert oder Interesse am Programmieren
- gute Deutschkenntnisse
Arbeitszeit: 10,00 Wochenstunden

Ansprechpartner(in):
Marcel Kasten, M.Sc.
 
Herwart-Opitz-Haus 53B 303
Tel.: +49 241 80-27969
Fax: +49 241 80-22293
Mail: M.Kasten@wzl.rwth-aachen.de