Kontakt


Dieter Mevissen, M.Sc.
Gruppenleiter(in)
Herwart-Opitz-Haus 53B 323
Tel.: +49 241 80-27560
Fax: +49 241 80-22293
Mail: D.Mevissen@wzl.rwth-aachen.de

 

Gruppe

Getriebeuntersuchung

 

Die Forschungsarbeit der Gruppe Getriebeuntersuchung stellt eine wichtige Voraussetzung für die ganzheitliche Betrachtung des Produkts Zahnrad in der Getriebeabteilung des Werkzeugmaschinenlabors dar. Im Anschluss an die Auslegung (Gruppe Getriebeberechnung und Fertigungssimulation) und Fertigung (Gruppe Technologie der Zahnradfertigung) des Bauteils untersucht die Gruppe Getriebeuntersuchung das Einsatzverhalten von Zahnrädern hinsichtlich Tragfähigkeit und Geräusch auf den modernen Prüfanlagen der Getriebeabteilung.
Ein Untersuchungsschwerpunkt liegt zum einen auf der Ermittlung des Anregungsverhaltens von sowohl einzelnen Zahnradstufen als auch komplexen Antriebssträngen. In diesem Zusammenhang werden Einflanken- und Betriebswälzprüfungen, Körperschall- und gekapselte Luftschallmessungen sowie Drehbeschleunigungsmessungen an flexiblen Mehrmotorenprüfständen im Motor-Generator-Prinzip durchgeführt.
Ein weiterer Fokus der Forschungs- und Entwicklungsarbeit der Gruppe Getriebeuntersuchung liegt auf der Analyse des Tragfähigkeitsverhaltens von Verzahnungen im Zahnfuß sowie auf der Zahnflanke in Zahnradlauf- und –analogieversuchen unter Nutzung von Verspannungs-, Pulsator- und Rollenprüfständen. Die Tragfähigkeitsuntersuchungen umfassen sowohl standardisierte Öltests als auch projektspezifische Zahnradversuche zur Isolation einzelner Einflüsse auf die Bauteiltragfähigkeit. Flankiert werden diese Themenschwerpunkte durch die messtechnische Untersuchung der Bauteil- und Werkstoffqualität z.B. hinsichtlich der in der Fertigung erzielten Oberflächentopologie und -topografie, des Eigenspannungszustands in der Randzone sowie der Mikrohärte und Gefügestruktur im oberflächennahen Bereich.
Untersuchungsgegenstand sind in allen Kompetenzbereichen Stirnrad- und Kegelrad-, aber auch Sonderverzahnungen (z.B. Beveloidzahnräder). Die experimentellen Tätigkeiten werden ergänzt durch die umfangreiche Ausformulierung von theoretischen Modellansätzen zur Beschreibung des Anregungs- und Tragfähigkeitsverhaltens bereits im Auslegungsprozess.

Kompetenz- und Forschungsbereiche


Informieren Sie sich hier über die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gruppe


Suchen Sie eine Stelle als studentische(r) oder als wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in)?
Dann finden Sie hier aktuelle Stellenanzeigen.