Karriere am WZL

 

Masterarbeit oder Bachelorarbeit

am Forschungsbereich Technologie der Fertigungsverfahren, Abteilung Schleifen, Umformen und Technologieplanung, Gruppe Schleiftechnik
 

Die Champions League der Modellierung - die Diskrete-Elemente-Methode

Schnelle Bachelor- oder Masterarbeit mit industrieller Relevanz für clevere Studierende
Während die Finite-Elemente-Methode (FEM) insbesondere für statische, lineare Probleme der Einkörper-Elastomechanik geeignet ist, ermöglicht die Diskrete-Elemente-Methode (DEM) vollkommen neue Möglichkeiten in der Modellierung dynamischer, nichtlinearer Mehrkörper-Prozesse.

Das ungeführte Vibrationsgleitschleifen ist ein hochkomplexes Fertigungsverfahren, das für die Bearbeitung von Oberflächen und Kanten von Bauteilen, die z. B. in der Luft- und Raumfahrttechnik, der Medizintechnik oder der Verzahnungsindustrie eingesetzt werden. Aufgrund seines vielfältigen Einsatzgebietes ist das Gleit-schleifen in der industriellen Fertigung weit verbreitet.

 
Ein umfassendes Simulationsmodell für das ungeführte Vibrationsgleitschleifen existiert aktuell am WZL nicht. Die Bewegungsbahnen der einzelnen Schleifkörner (siehe Abbildung) sind bisher daher vollkommen unbekannt, sodass die damit verbundenen Kontaktkräfte zwischen Schleifkörpern und Werkstück nicht bestimmt werden können. Mit Hilfe der Diskrete-Elemente-Methode ist dies jedoch erstmals möglich. Gegenstand deiner Arbeit ist demnach, ein solches Modell mit der Software Abaqus aufzubauen und umzusetzen. Im Vordergrund deiner Tätigkeit stehen die Kontaktmodellierung, die Materialmodellierung und die Abbildung der Dynamik von Schleifkörpern und Werkstück.
 
Voraussetzungen:
• Kenntnisse /Interesse an der DEM
• Motivation und Einsatzbereitschaft
• Hohes Maß an Eigenständigkeit

Geboten wird:
• Flexibles Arbeiten, auch von zu Hause
• Leistungsstarke Mehrkern-Simulationsrechner
• Gemeinsam klar definierte Aufgabenstellung, je nach deinen Interessen
• Forschungsarbeiten auf internationalem Spitzenklasse-Niveau
• Sehr gutes Arbeitsklima
• Kaffee- oder Teepausen so viel du willst
Zeitaufwand: 0,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Maximilian Lachenmaier, M.Sc. RWTH
 
Herwart-Opitz-Haus 54A 402
Tel.: +49 241 80-20392
Fax: +49 241 80-22293
Mail: M.Lachenmaier@wzl.rwth-aachen.de