Karriere am WZL

 

Masterarbeit oder Bachelorarbeit

am Forschungsbereich Technologie der Fertigungsverfahren, Abteilung Schleifen, Umformen und Technologieplanung, Gruppe Umformende Fertigungsverfahren
 

Data Driven Manufacturing - Googles Footprint in der Fertigung

Am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen hast du die Möglichkeit, an industrienahen Forschungsprojekten im Bereich Umformtechnik, die Grundlagen von Industrie 4.0 praxisnah kennenzulernen. Dies beinhaltet neben der Entwicklung von smarten Geräten auch die Implementierung von smarten Services. Ersteres liefert uns noch nie dagewesene Datenströme, die wir erstmals erfassen können. Letztere transformieren diese Datenströme in Wissen, was wir bis dato noch nicht hatten. Wir verbinden somit das Internet der Dinge und das Internet der Daten/Dienste in einem Atemzug.

Stichworte: Big Data, Data Mining, Deep Learning, Machine Learning, Artifical Intelligence, Google TensorFlow, GPU-Computing, 3D-Druck

Zielgruppen: Computational Engineering Science, Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau.

In Abhängigkeit von deiner wissenschaftlichen Aufgabenstellung definieren wir gemeinsam deine Themenstellung. Mögliche Themen umfassen das Aufbauen von Messgeräten mithilfe von Arduinos und Raspberry Pis, das Drucken individueller Gehäuse im 3D-Druck, die Programmierung von künstlichen neuronalen Netzwerken, die Benutzung von Googles Cloud Plattform sowie deren Framework TensorFlow, die Programmierung von Webplattformen zur Speicherung und Steuerung der Datenströme sowie die Berechnung der Datenströme mit GPU-Hochleistungsarchitekturen, z. B. NVIDIA Tesla K80.

 
Sofern du Teil von Googles Footprint in der Fertigungstechnik sein willst oder du umfangreiche Antworten zu deinen offenen Fragen suchst, dann bewerbe dich gleich jetzt.

Eine individuelle Aufgabenabgrenzung werden wir bei einem ersten Treffen gemeinsam abstimmen und an deine Interessen und den Umfang deiner Arbeit anpassen.

Grundsätzlich hast du die auch Möglichkeit in einer langfristigen Zusammenarbeit Synergien zu nutzen, z. B. über BA und MA oder auch als Hiwi. Dies hat keine Nachteile für dich und hindert dich nicht an einem möglichen Auslandssemester oder Praktikum. Wenn du aber nur einen kurzen Boxenstopp bei uns abhalten willst, dann bist du ebenso willkommen.

Unser Angebot:

– Umfassende Betreuung
– Einarbeitung in umformtechnische Fertigungsprozesse und Versuchsmethoden
– Eigenständige Zeiteinteilung
– Klar abgegrenzte Aufgabenstellung
– Arbeiten von Zuhause möglich
– Unterstützung bei der Karriereplanung und Praktikumssuche

Ruf einfach an oder schreib eine E-Mail, damit wir uns persönlich kennenlernen können

Beginn: ab sofort.
 
Voraussetzungen:
Vorkenntnisse und Erfahrung mit der Umformtechnik oder Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich, aber auch nicht hinderlich. Wir verfügen über umfangreiche Erfahrung und Vorarbeiten, so dass eine schnelle und zielgerichtete Bearbeitung der Aufgabenstellung möglich ist. Damit sicherst du dir einen leichten Einstieg in die industrielle Praxis oder eine Hochschulkarriere.

Je mehr Biss und Motivation du mitbringst, desto schneller wirst du fertig. Wir helfen dir deinen Weg frei zuräumen. Gleichzeitig solltest du aber auch nach links und rechts schauen. Es ist auch wichtig das Thema umfassend zu erschlagen und das Ergebnis zu unserer oder deiner Zufriedenheit zu maximieren.
Zeitaufwand: 11,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.Ing.
Daniel Trauth
Oberingenieur
Herwart-Opitz-Haus 54A 409
Tel.: +49 241 80-27999
Fax: +49 241 80-627999
Mail: D.Trauth@wzl.rwth-aachen.de