Karriere am WZL

 

Masterarbeit oder Bachelorarbeit

am Forschungsbereich Getriebetechnik, Gruppe Getriebeberechnung und Fertigungssimulation
 

Bachelor- / Masterarbeit zum Thema "Abbildung der Werkzeugpositionsabweichung bei der Kegelradzerspanung"

Kegelradpaarungen nehmen unter den Getrieben eine besondere Stellung ein, denn sie werden dort eingesetzt, wo zusätzlich zur Wandlung von Drehmoment und Drehzahl eine Richtungsänderung des Leistungsflusses erforderlich ist. Die Fertigung von Kegelrädern erfolgt auf Spezialmaschinen. Aufgrund der Erzeugungs- und Prozesskinematik erweisen sich die Wirkzusammenhänge zwischen Werkzeug, Werkstück und Prozessgrößen als äußerst komplex. Aus diesem Grund werden Fertigungssimulationen zur Beschreibung von Zerspanvorgängen entwickelt. Ein entscheidender Bestandteil der Simulation ist die Abbildung des Kegelrad-Fräswerkzeugs.


Aufgabenstellung:

  • Identifikation von Werkzeugpositionsabweichungen

  • Beschreibung der abweichungsbehafteten Werkzeugposition

  • Analyse der Auswirkungen von Positionsabweichungen auf den Zerspanprozess


 
Wenn du dein erworbenes Wissen aus dem Studium gerne vertiefen möchtest und nach einem interessanten Thema suchst, dann bist du genau richtig. Du wirst während deiner Tätigkeit am WZL detaillierte Erfahrungen im Bereich der Fertigung sowie der Simulation sammeln und die wissenschaftliche Arbeitsweise für dein weiteres Studium oder Berufsleben verinnerlichen.


Wir bieten:
  • Einblick in die Getriebeherstellung und Prozessauslegung
  • Umfangreiche Einarbeitung und persönliche Betreuung
  • Motivierendes Arbeitsklima
  • Praxisbezogene Fragestellungen mit wirtschaftlicher Relevanz
  • Hervorragende Kontakte zu mittelständischen Getriebeherstellern und Automobilindustrie
  • Klar abgegrenzte Aufgabenstellung

 
Voraussetzungen:
  • Zuverlässige, selbstständige und motivierte Arbeitsweise
  • Gewissenhaftes und strukturiertes Vorgehen
  • Interesse an modernen Fertigungsmethoden
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Studiengang Maschinenbau, Wirt.-Ing. Maschinenbau oder CES
  • Bereitschaft Programmieren zu lernen

Zeitaufwand: 300,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Julia Mazak, M.Sc.
 
Herwart-Opitz-Haus 53B 302
Tel.: +49 241 80-28472
Fax: +49 241 80-22293
Mail: J.Mazak@wzl.rwth-aachen.de