Kontakt


Dr.-Ing. Markus Zeis MBA
Gruppenleiter(in)
Herwart-Opitz-Haus 54A 302b
Tel.: +49 241 80-27467
Fax: +49 241 80-22293
Mail: M.Zeis@wzl.rwth-aachen.de

 

Gruppe
Elektrochemische Bearbeitung (ECM)

 

Neben der Funkenerosion stellt die elektrochemische Metallbearbeitung (ECM) innerhalb der abtragenden Fertigungsverfahren eine wichtige Alternative zu den konventionellen Verfahren bei der Bearbeitung schwer zerspanbarer Werkstoffe dar. Auf den Prozess vorteilhaft wirken sich insbesondere die prozessspezifischen Eigenschaften der verschleißfreien Bearbeitung und der weder mechanischen noch thermischen Randzonenbeeinflussung des Werkstücks aus. Zudem ermöglicht speziell die gepulste ECM-Bearbeitung die Realisierung einer hohen Geometriegenauigkeit und Oberflächengüte. Durch die genaue Kenntnis und Vorhersage des lokalen elektrochemischen Abtrags erschließen sich neue Anwendungsgebiete dieser Technologie zunehmend im Bereich Turbinenbau, Medizintechnik sowie Werkzeug- und Formenbau.

Das WZL führt Grundlagenuntersuchungen u.a. zum Abtragverhalten unterschiedlicher Stahl-, Titan- und Nickelbasiswerkstoffe in Abhängigkeit vom gewählten Elektrolytsystem sowie der Prozessenergiequelle durch und ermöglicht so eine gezielte applikationsspezifische Prozessauslegung. Weiterhin wird derzeit intensiv die simulationsgestützte Werkzeugauslegung erforscht.


 

 

Links