Karriere am WZL

 

als studentische Hilfskraft

am Forschungsbereich Technologie der Fertigungsverfahren, Abteilung Abtragende Fertigungsverfahren
 

Praxisnahe HiWi-Stelle im Bereich Funkenerosion

Die Funkenerosion ist heutzutage eine Schlüsseltechnologie im Werkzeug- und Formenbau, aber auch bei der Bearbeitung von Bauteilen aus Sonderwerkstoffen. Eingesetzt wird sie dort, wo Standardverfahren (Fräsen, Schleifen, etc.) technologisch oder auch wirtschaftlich an ihre Grenzen stoßen. Ein besonders interessanter Werkstoff sind hier Hartmetalle die aufgrund ihrer niedrigen Verschleißrate gerne als Stempel und Matrizen verwendet werden. Doch die Werkzeuge aus Hartmetall können ihre Anforderung oft nicht erfüllen. Hier benötigen wir deine Hilfe!

 
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort engagierte StudentInnen aus dem Bereich Maschinenbau, Wirt.-Ing., Elektrotechnik oder Materialwissenschaften. Durch ein vielfältiges Aufgabengebiet, dass von der Betreuung und Auswertung von Versuchen über theoretische bis zu administrativen Tätigkeiten reicht, können wir Dir eine abwechslungsreiche Arbeit anbieten.

Wir bieten:
- Unterstützung bei Studien-/ Karrierplanung und Praktikumssuche
- in-/externe Projekt-/Bacherlor- und Masterarbeiten
- flexible Arbeitszeiten
- Abwechslungsreiches Aufgabenspektrum
- sehr gutes Arbeitsklima


 
Voraussetzungen:
- Sehr gute Deutschkenntnisse
- Motivation und Interesse
- Selbstständiges und verantwortungsvolles Arbeiten

- Studiengang Maschinenbau, Wirt.-Ing., Elektrotechnik oder Marterialwissenschaften
- Mindestens im 3. Semester
- Arbeitsbeginn: ab sofort
Arbeitszeit: 10,00 Wochenstunden

Ansprechpartner(in):
Lothar Chrubasik, M.Sc.
 
Herwart-Opitz-Haus 54A 302D
Tel.: +49 241 80-28002
Fax: +49 241 80-22293
Mail: L.Chrubasik@wzl.rwth-aachen.de